12/12/18: Sparkassen pinkeln Apple an, Kreditech-Analyse, Bitwala geht live

Deutschland-Start von Apple Pay führt zum Clash mit den Sparkassen

Zum Start von Apple Pay in Deutschland haben die Sparkassen dem US-Konzern indirekt den Missbrauch seiner duopolartigen Position im Markt für Handy-Betriebssysteme vorgeworfen. In einer gestern Nachmittag versendeten Mitteilung des DSGV heißt es, Apple solle „den Industrie-Standard NFC an seinen Endgeräten zu angemessenen Konditionen nicht nur für die eigene Lösung, sondern auch für Dritte öffnen“. Damit ist gemeint, dass die Amerikaner die entsprechende Schnittstelle bislang für die Banken blockieren. Das hat u.a. zur Folge, dass die Mobile-Payment-Lösung der Sparkassen zwar auf Android-Handys funktioniert, nicht aber auf denen von Apple. Stattdessen will das US-Unternehmen die Banken dazu bringen (zwingen?), bei Apple Pay mitzumachen – eine lukrative Strategie, weil die Amerikaner in diesem Fall an den Händlergebühren beteiligt werden. Ein DSGV-Sprecher ließ gegenüber „Finanz-Szene.de“ offen, ob die Sparkassen der verbalen Klage juristische Schritte werden folgen lassen. Die Erfolgsaussichten wären vorerst fraglich. So hat EU-Wettbewerbs-Kommissarin Vestager erst am Montag erklärt, sie erkenne bislang keine marktdominante Position von Apple Pay. Finanz-Szene.de (Dokumentation der DGSV-Mitteilung)

Hinweis: Unsere Linktipps zum Start von Apple Pay finden Sie weiter unten

Sponsored Content

Individuelle Anlagestrategie. Bessere Renditechancen. quirion ist die digitale Geldanlage der Quirin Privatbank und wurde mit dem besten Qualitätsurteil bei geringsten Kosten von der Stiftung Warentest (8/2018) ausgezeichnet. Jetzt von den Renditechancen internationaler Märkte profitieren: www.quirion.de/deingeldkannmehr

Analyse

Es war die Schock-News schlechthin diese Woche: Das einstige Vorzeige-Startup Kreditech steckt nach Recherchen von „Gründerszene“ und „Finanz-Szene.de“ in massiven Schwierigkeiten, etliche Altgesellschafter wurden in einer – geheim gehaltenen- Kapitalrunde massiv verwässert. Ein paar Fragen sind in unserer gestrigen Berichterstattung offen geblieben. Zum Beispiel: Trifft’s auch die Gründer? Oder: Welche Investoren haben jetzt bei Kreditech das Sagen? Hier unser FAQ: Finanz-Szene.de

News

Kann es sein, dass die Ökonomen der KfW in ihren Deutungen momentan noch schwankender sind als die Konjunktur, die sie zu deuten versuchen? Nicht, dass wir selbst vom Fach wären. Allerdings ist sogar dem zartfingerigen Geisteswissenschaftlicher in uns nicht verborgen geblieben, dass KfW-Chefvolkswirt Zeuner den wundersam anmutenden deutschen Kreditboom (zugesagte Darlehen an Unternehmer und Selbstständige im dritten Quartal: plus 9,6% …) heute Früh im „Handelsblatt“ mit (in unseren eigenen Worten ausgedrückt) kapazitätsgrenzenbedingter Investitionsgeilheit begründet. Vor drei Monaten hatte Zeuner dasselbe Kreditphänomen im gleichen Medium noch etwas anders erläutert: „Das unerwartet starke Kreditwachstum hat […] weniger mit einem Investitionsboom zu tun, sondern eher mit einem stotternden Konjunkturmotor, hoher Unsicherheit und der Erwartungshaltung der Unternehmen, dass die Zinsen wieder steigen.“ Handelsblatt (Paywall)

Gibt es eigentlich irgendeine Form von Strafzahlung, die die Deutsche Bank in den letzten 3-4 Jahren nicht hat leisten müssen? Jedenfalls, diesmal: Die Bafin hat gegen das größte Geldhaus des Landes wegen „nicht rechtzeitig abgegebener Stimmrechtsmitteilungen“ ein Bußgeld in Höhe von 1,1 Mio. Euro verhängt. Sind Peanuts. Ist trotzdem peinlich. Reuters

Und noch ein paar Kurzmeldungen: Die Berliner Krypto-Bank Bitwala (wir berichteten ausführlich) geht heute offiziell an den Start (Twitter) +++ Die Commerzbank will sich abgesehen von Frankfurt von sämtlichen Börsen, an denen sie momentan noch gelistet ist, zurückziehen (Reuters, BÖZ/Paywall) +++ Die HSH Nordbank hat ihre Pläne für einen massiven Jobabbau nun auch offiziell publik gemacht. Von derzeit 1700 Stellen sollen nur rund 930 übrigbleiben (BÖZ) +++ Bei der NordLB lichten sich die Bieterreihen angeblich weiter. So soll nach Advent auch Apollo raus sein, jedenfalls fast bzw. für den Moment (FAZ/Print)

Sponsored Content

Individuelle Anlagestrategie. Bessere Renditechancen. quirion ist die digitale Geldanlage der Quirin Privatbank und wurde mit dem besten Qualitätsurteil bei geringsten Kosten von der Stiftung Warentest (8/2018) ausgezeichnet. Jetzt von den Renditechancen internationaler Märkte profitieren: www.quirion.de/deingeldkannmehr

Linktipps zum Start von Apple Pay

  • Hier ganz klassisch die eigentliche News (Spiegel.de)
  • Nochmal unsere Analyse von neulich: „Fünf Gründe, warum sich die Sparkassen so schwer mit Apple Pay tun“ (Finanz-Szene.de)
  • Für Einsteiger: So funktioniert Apple Pay (Zeit)
  • Gästeblog: Was machen Sparkassen-Kunden, die die Sparkasse nicht verlassen, aber trotzdem Apple Pay nutzen wollen? (Finanz-Szene.de)
  • Bezahlen mit dem Handy – ein Selbstversuch (Süddeutsche)
  • Warum Apple Pay alles verändern wird – jedenfalls aus Sicht der leicht zu verappelnden Digitalnerds von t3n
  • Die Gegenposition – allerdings schon ein paar Monate alt: Warum Apple Pay erst mal gar nichts verändern wird, jedenfalls aus (zumindest damaliger) Sicht der hufeisernen Traditionalisten vom Paymentandbanking-Blog
  • Wie der Banken-Kritiker Jochen Siegert dank Apple Pay zum glühenden Fan der Deutschen Bank wurde (Tweet I, Tweet II)

By the way: Extrem vorbildlich, wie „Finanz-Szene.de“ die Schnittstelle seines Newsletters völlig diskriminierungsfrei für sparkasseneske Drittmedien wie den „Spiegel“ oder die „Zeit“ öffnet (was u.a. dazu führt, dass wir unseren eigenen Gästeblog in der Linkliste erst an Position IV einordnen). Geschieht freilich nicht ganz freiwillig. Denn anders als Apple Pay spüren wir aufgrund unserer zweifelsfrei marktbeherrschenden Stellung im Markt für Banking-News den Atem der Wettbewerbshüter tatsächlich in unserem stierartigen Nacken.

Zitat des Tages

„90% der Fintechs werden scheitern“

(J.C. Flowers, Kreditech-Gesellschafter, bei einer Handelsblatt-Tagung im September 2017)

Klickfavorit

… war gestern logischerweise der Kreditech-Scoop. Finanz-Szene.de

Anmerkung

Wir wissen ja, dass die meisten von Ihnen uns Rechtschreibfehler und sonstige Fehlleistungen gnädig nachsehen. Heute möchten wir Sie allerdings bitten, dies in besonderem Maße zu tun – denn abgesehen vom Assistenten unseres Textverarbeitungsprogramms sind hier alle so ein bisschen malad.

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!