Exklusiv: Banken halten Ausschau nach Paydirekt-Retter

Von Heinz-Roger Dohms

Deutschlands Banken halten Ausschau nach einem neuen (bzw. weiteren) Chef für ihren Zahlungsdienstleister Paydirekt. Das hat „Finanz-Szene.de“ aus Branchenkreisen erfahren. Bei ersten Kandidaten sei bereits vorgefühlt worden – wobei tendenziell eher nach Experten aus den Bereichen Payment Service Provider bzw. Online-Payment gesucht werde als nach Managern mit Banken-Hintergrund.

Unklar ist, ob es darum geht, die aktuelle Führung abzulösen oder lediglich zu ergänzen. Hierzu gebe es innerhalb des Bankenkonsortiums unterschiedliche Vorstellungen, heißt es. Anfang letzter Woche hatte Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon überraschend das aktuelle Management angezählt („Paydirekt ist bisher kein Erfolg, wir müssen bitteres Lehrgeld zahlen“).

Da wusste freilich noch niemand, dass Fahrenschon nur einen Tag später ebenfalls angezählt sein würde. Übrigens: Laut „Handelsblatt“ sind die Pläne für das Mega-Funding für Paydirekt (wir berichteten neulich exklusiv) nun zumindest bei den Sparkassen  offizielle Beschlusslage.