Exklusiv: Commerzbank verliert digitalen High-Potential an die UBS

Von Heinz-Roger Dohms

Der personelle Aderlass im Digitalbereich der Gelbbank geht weiter. Nach Informationen von „Finanz-Szene.de“ wechselt Lukasz Opoka, Leiter der Abteilung „Online Processes and Direct Channels Departments“, zur UBS Schweiz, wo er im Team von Fintech-Vordenker Andreas Kubli für den Bereich E-Banking-Innovationen zuständig sein wird. Opoka war vor zwei Jahren von der polnischen Tochter M-Bank zur Coba gekommen, stieg dort rasch vom Senior Project Manager zum Abteilungsleiter auf und galt als eines der größten Talente in der Bank.

Zuletzt hatten auch schon der „Director Directbanking“, Ole Franke, und der „Director Payments & Deposits“, Julian Mattes, die Commerzbank verlassen. Keines der beiden Institute wollte sich zu den Informationen äußern.