Exklusiv: Versicherer-Bausparkasse in ernsten Schwierigkeiten

Die traditionsreiche Aachener Bausparkasse steckt nach Recherchen von Finanz-Szene.de in Kooperation mit der „Aachener Zeitung“in ernsten Schwierigkeiten. Im jüngsten Geschäftsbericht ist von einer „unzureichenden Ertragslage“ die Rede und davon,  dass „die laufenden Erträge die laufenden Aufwendungen nicht decken“. Um zumindest offiziell einen Verlust zu vermeiden, löste der Vorstand einen internen Notfonds auf, in dem noch 8,8 Millionen Euro lagen.

Für die nächsten Jahre rechnet der Vorstand laut Geschäftsbericht mit weiteren operativen Verlusten. Akut gefährdet ist die Bausparkasse allerdings nicht – auch weil die Eigentümer im vergangenen Jahr das Eigenkapital gestärkt haben. Hinter der Aachener Bausparkasse stehen mehrerer bekannte deutsche Versicherer, darunter die HUK Coburg.