Newsletter 06/09/17: Paydirekt-Funding, HNA/Allianz, Deutsche Asset Management

Exklusiv: Mega-Funding für Paydirekt?

Innerhalb des Paydirekt-Konsortiums der deutschen Banken wird über eine Finanzierungsrunde in dreistelliger Millionenhöhe gesprochen. Das berichten SZ-Redakteurin Meike Schreiber und Finanz-Szene.de-Autor Heinz-Roger Dohms heute Früh exklusiv in der „Süddeutschen Zeitung“. Ein solches Funding würde die bisherigen finanziellen Dimensionen des Projekts sprengen. Denn, zur Einordnung: Alles in allem dürften bislang kaum mehr als 100 Mio. Euro in den deutschen Paypal-Klon geflossen sein. Die Informationen beruhen auf mehreren Quellen und wurden aus einem Teil des Gesellschafterkreises bestätigt. Bei Paydirekt selber hieß es dagegen, die genannten Dimensionen seien falsch. Zudem würden „Informationen falsch eingeordnet“.

Süddeutsche.de

News

Deutsche-Bank-Chinesen wollten auch die Allianz: Das Interesse von HNA ging laut der „Süddeutschen Zeitung“ so weit, dass das Management des Münchner Versicherers eine Anfrage erhielt, ob eine Mehrheitsübernahme möglich sei. Die Bundesregierung war aber offenbar not amused. Süddeutsche

Deutsche Asset Management treibt IPO voran: Die neue Dachgesellschaft, die an die Börse gehen soll, stehe schon, erklärt DAM-Chef Nicolas Moreau im „Handelsblatt“-Interview. Auch wenn der Franzose es nicht explizit sagt: Läuft alles glatt, dürfte 2018 Erstnotiz sein. Handelsblatt (Paid)

Girocard bleibt eine Erfolgsstory: Vom Trend zum bargeldlosen Bezahlen profitieren bis auf weiteres nicht (nur) die Fintechs, sondern (auch) die gute alte Karte. Die Zahl der Transaktionen steigt in H1 um 9,1 Prozent, der Umsatz um 8,1 Prozent. Börsenzeitung (Paid), IT-Finanzmagazin

Verdi kündigt Warnstreiks bei der Postbank an: Es kommt, wie es kommen musste. Im Zuge der Integration der Postbank in die Deutsche Bank lässt die Gewerkschaft ihre Muskeln spielen. Handelsblatt (Seite 30)

Noch ein Bieter für Spanien-Tochter der Deutschen Bank: Laut einem Medienbericht will die BBVA 300 bis 400 Mio. Euro zahlen. Die Deutsche Bank verlange aber rund das Doppelte. Reuters

Sumup sucht Showdown mit iZettle: Das deutsch-britische Fintech, das Kleinhändlern die Akzeptanz von Kartenzahlungen ermöglicht, expandiert in 15 weitere Länder – darunter auch skandinavische. Dort duelliert sich Sumup jetzt direkt mit dem schwedischen Rivalen iZettle. Viel Spaß. Gründerszene

Deutsche Börse steigt bei US-Finanz-Startup ein: Nicht dass wir nur im entferntesten in der Lage wären, die Fintech-Strategie des Frankfurter Börsenbetreibers zu entschlüsseln. Aber: Der Einstieg beim amerikanischen Regulierungs-Fintech Regtek Solutions ist insofern bemerkenswert, als ja auch die prominentes DB1-Ventures-Beteiligung in Deutschland (nämlich Figo) so ein bisschen auf Regtech macht (und nicht nur auf API). Börsenzeitung (Paid)

Commerzbank-Chef gibt versteckte Hinweise: Technische Probleme haben gestern zeitweise das Online-Banking des Frankfurter Großinstituts lahmgelegt. Damit ist auch geklärt, was Martin Zielke eigentlich sagen wollte, als er gestern Früh im „Handelsblatt“-Interview erklärte: „Filialen sind unsere Stärke“. dpa/Handelsblatt

Lesenswert

Robert Shiller erklärt die Bitcoin-Blase (äh, sorry, den „Bitcoin-Boom“): Warum gibt es Menschen, die fast 5000 Dollar auf den Tisch legen, um im Gegenzug ein Krypto-Geldstück zu bekommen? Weil Bitcoin einfach eine faszinierende Story sei, so der Blasen-Experte und Wirtschafts-Nobelpreisträger.  Manager Magazin, Quartz

Wo bleibt der Neustart, wo eine Strategie? Wer sich in Sachen Deutsche Bank (warum auch immer) auf den aktuellen Stand bringen will, dem sei das Stück von Cornelius Welp in der „Wiwo“ empfohlen. Wirtschaftswoche

Verstorben

Der frühere Soffin-Chef Hannes Rehm ist tot. Das berichten heute Früh die FAZ und die „Börsenzeitung“. Rehm war von 2004 bis 2008 Vorstandsvorsitzender der NordLB und stand von 2009 bis 2011 an der Spitze des deutschen Bankenrettungsfonds. FAZ (Seite 20), Börsenzeitung

Klickfavorit

… war gestern die Meldung, dass Moody’s die Bonitätsnote der VW Bank um drei Stufen gesenkt hat. Börsenzeitung (Paid)