Newsletter 14/12/17: Nächster Diemer-Coup, Robos knacken 1-Mrd.-Marke, Banken vs. Bain

Exklusiv: Kreditech-Gründer Diemer sichert sich 10 Mio. Euro für sein neues Fintech

Der Kreditech-Gründer Sebastian Diemer bestätigt auch mit seinem neuen Fintech „Finiata“ seinen Ruf als Liebling der Venture-Capital-Investoren: Rund ein Jahr nach dem 5,5 Mio. Euro schweren Seed-Funding hat sich das Berliner Startup jetzt eine Serie-A-Finanzierung über 10 Mio. Euro gesichert, verriet Diemer gestern im Exklusiv-Interview mit „Finanz-Szene.de“. Finiata betreibt Factoring – finanziert Unternehmen also Rechnungen vor. Der Schwerpunkt liegt dabei allerdings, anders als im Factoring üblich, nicht auf Mittelständlern und Großkonzernen, sondern auf Selbständigen und Freiberuflern.  „Wir fokussieren uns  auf die wirklich kleinen Kunden, die man nur durch Automatisierung und den Aufbau eines eigenen Risikosystems bedienen kann“, sagte Diemer. Hier die ganze Geschichte:

Finanz-Szene.de

Exklusiv: Sparkassen und Volksbanken schießen gegen Beraterfirma Bain

Es ist beinahe wie ein Ritus: Jahr für Jahr präsentiert die Consultingfirma Bain eine umfangreiche Studie, die den deutschen Banken im Allgemeinen und den Sparkassen und Volksbanken im Besonderen attestiert, sie würden schlecht wirtschaften. So war das auch in dieser Woche wieder: „Nur jede zehnte deutsche Bank verdient ihre Eigenkapitalkosten“, lautete diesmal die Schlagzeile. In den vergangenen Jahren haben die Banken und ihre Verbandsvertreter in Berlin dieses Bashing über sich ergehen lassen oder allenfalls mit einem leichten Grummeln quittiert. Nun aber feuern sie zurück. So kritisierte der DSGV gegenüber „Finanz-Szene.de“, dass die Daten von Bain von den offiziellen Werten der Bundesbank abwichen. Und der BVR wirft der renommierten Beraterfirma sogar vor, sie lasse  „einen Teil unserer Gewinnverwendung unter den Tisch fallen“. Lesen Sie hier die ganze Geschichte: Finanz-Szene.de

News

Upps, da war ja noch was: In Anbetracht der vielen bösen Schlagzeilen über die DVB Bank (vulgo: „HSH Light“) gerät leicht in Vergessenheit, dass die DZ Bank ja noch eine zweite Problemtochter in ihren Reihen hat – nämlich die VR Leasing, der, wie sich mancher erinnern wird, vor wenigen Jahren sogar mal das Eigenkapital ausging. Jedenfalls: Ebenjene VR Leasing soll nun ein weiteres Mal tiefgreifend umstrukturiert werden. Börsen-Zeitung (frei zugängliche News), Börsen-Zeitung (Interview hinter Paywall)

Deutscher Robo-Markt durchbricht die Milliarden-Grenze: Das zumindest schreiben die Researcher von Techfluence, die zwar über keine exakten Zahlen verfügen, ihr Ohr aber mehr oder weniger dicht an der Branche haben. Das Gros der Zuwächse kommt dabei erwartungsgemäß von Scalable Capital. Und sehr bemerkenswert: Wenn stimmt, was Techfluence schreibt, dann wachsen viele Robos praktisch gar nicht mehr (das erkennen Sie, wenn Sie auf den Link klicken und die aktuellen Zahlen, die sich in der Tabelle oben links befinden, mit den Juli-Zahlen vergleichen, für die Sie ein bisschen runterscrollen müssen). Techfluence, Börsen-Zeitung (Paywall)

Robo-Markt mal 1000 ist gleich Publikumsfonds-Markt: Damit Sie den direkten Vergleich zwischen alter und neuer Finanzwelt haben, statten wir Sie auch gleich mit den Oktober-Zahlen des BVI aus. Demnach verwaltet die deutsche Fondsbranche erstmals mehr als drei Billionen Euro, wovon ziemlich genau ein Drittel auf Publikumsfonds entfällt. Börsen-Zeitung Fondsprofessionell

Wenn es hierzulande eine Bankengruppe gibt … , bei der man nun definitiv nicht zu streiten braucht, ob sie ihre Kapitalkosten verdient, dann sind das die Autobanken (bzw. die „Captives“, wie Menschen sagen, die auch „OEMs“ sagen).  Jüngstes Beispiel: Die Volkswagen Financial Services wird ihren 2016er-Rekordgewinn vor Steuern (2,1 Mrd. Euro !!!) in diesem Jahr nochmals toppen (!!!). Börsen-Zeitung (Paywall)Automobilwoche

Deutsche Börse denkt über Bitcoin-Future und Krypto-Index nach: Das ist definitiv kein Scherz. Sonst würden es die seriösen Kollegen von „Reuters“ und der „Wirtschaftswoche“ (von der die News ursprünglich kam) ja nicht schreiben. Reuters

Fintech Vexcash wird nach Lettland veräußert: Beim Käufer handelt es sich um ein Unternehmen namens 4finance, das den (nicht unumstrittenen) Berliner Kurzfristkredit-Vermittler offenbar als Brückenkopf zum deutschen Markt nutzen will. Gründerszene

Lesetipps

„Es war verlockend“: Philipp Rösler (also der frühere Vizekanzler) erklärt im Interview mit dem „Handelsblatt“, warum er beim grundsoliden Deutsche-Bank-Ankeraktionär HNA angeheuert hat. HB (Paywall)

Die gefährliche Macht der Bitcoin-Oligarchen: Holger Zschäpitz erläutert, was es bedeutet, dass 20 Prozent an der digitalen Währung in den Händen von nur 112 Investoren liegen. Welt

Kommen jetzt die „Vertikalen Banken“? Diese Frage wirft Kollege Jürschick am Beispiel von „Sumo“ auf, einer Urlaubs-Bank-App von Thomas Cook. IT-Finanzmagazin

… oder ist alles ganz anders … – und anstelle von „Vertikalen Banken“, „Horizontalen Banken“ und „Doppel-Sechs-Banken“ wird es endlich Zeit für eine „Meta Bank“ (die dann übrigens auch Apple oder Facebook heißen kann …)? Dieser Frage geht der frühere Paypal-Deutschland-Chef Arnulf Keese im Paymentandbanking-Blog seines Kumpels André Bajorat nach. PAB 

Den Wert der Filiale in Zeiten der Digitalisierung … versucht der Blog des Kollegen Leichsenring zu ermitteln. Der Bank-Blog

Klickfavorit

… war gestern das Stück zu der Frage, ob die Blockchain das lästige „Know Your Customer“-Procedere vereinfachen kann. Der Bank-Blog

Ich lese „Finanz-Szene.de“, weil …

… hier erfrischend bodenständig und gut informiert die Brücke zwischen alter und neuer Finanzwelt geschlagen wird – und das oft mit einem Augenzwinkern.“

Dirk Elsner, Senior Manager Innovation und Digitalisierung bei der DZ Bank