N26 macht Edel-Mitarbeiter zu Gesellschaftern – und zu Millionären?

Von Heinz-Roger Dohms, Finanz-Szene.de, und Caspar Schlenk, Gründerszene Als politischer Kopf ist Valentin Stalf, Chef der Berliner Smartphone-Bank N26, bislang nicht aufgefallen. Dieser Tage hatte der 33-Jährige nun aber doch mal ein, nun ja, politisches Anliegen: Als einer von 30 CEOs großer europäischer Startups setzte er Ende November seine Unterschrift unter einen offenen Brief an […]

Die zehn ultimativen Trends in der deutschen Banken-Branche 2018

Von Heinz-Roger Dohms Das Jahr endet, wie es enden musste – nämlich damit, dass die Deutsche Bank nochmal richtig einen auf den Deckel bekommen hat (siehe unser heutiger Newsletter). Wobei: Ist es nicht eh schon wurscht, ob sie auf Jahressicht nun 50% oder 55% ihres Börsenwerts eingebüßt hat? Doch nicht nur für die Deutsche Bank […]

21/12/18: N26 macht seine Topmanager reich, Schufa schluckt finAPI, Banking-Rückblick

Exklusiv: N26 macht Edel-Mitarbeiter zu Gesellschaftern – und zu Millionären? ­­Als politischer Kopf ist N26-Chef Valentin Stalf bislang nicht aufgefallen. Dieser Tage hatte der 33-Jährige dann aber doch mal ein, nun ja, politisches Anliegen: Als einer von 30 CEOs großer europäischer Startups setzte er seine Unterschrift unter einen offenen Brief an das Europäischen Parlaments. Titel: […]

21/12/18: Der große Rückblick, Deutsche Bank auf 45-Jahres-Tief, Sparda-Hammer

Rückblick, Teil II: Die zehn ultimativen Trends in der deutschen Bankenbranche 2018 Das Jahr endet, wie es enden musste – nämlich damit, dass die Deutsche Bank nochmal richtig einen auf den Deckel bekommen hat (Meldungen siehe unten). Wobei: Ist es nicht eh schon wurscht, ob sie auf Jahressicht nun 50% oder 55% ihres Börsenwerts eingebüßt […]

Die zehn ultimativen Trends in der deutschen Banken-Branche 2018

Von Heinz-Roger Dohms Das Jahr endet, wie es enden musste – nämlich damit, dass die Deutsche Bank nochmal richtig einen auf den Deckel bekommen hat (siehe unser heutiger Newsletter). Wobei: Ist es nicht eh schon wurscht, ob sie auf Jahressicht nun 50% oder 55% ihres Börsenwerts eingebüßt hat? Doch nicht nur für die Deutsche Bank […]