Deep Dive
Greensill, die Bremer Bank, die Bafin und die Rolle der Fintechs
Kurz gebloggt
Warum die ING ihr Privatkunden-Geschäft in Österreich einstellt
Finanz-Szene - Der Podcast (#7)
Fidelity-Chef Leisten … über die zweite Welle im Robo-Markt

Das war diese Woche (sonst noch) in der Fintech-Branche los

26. Februar – 4. März: Nextmarkets, Etvas, Lex Payment, Hypoport, Wefox 25 Mio. Euro für Kölner Fintech: Nichts gegen das Trading-Startup Nextmarkets – aber bislang war der Status der Rheinländer dann doch eher der eines Nischenplayers. Verfolgt man beispielsweise die

Wie die neue (und erste „richtige“) DKB-App aussehen könnte

Von Christian Kirchner Glaubt man der twitternden Belegschaft (und den regelmäßigen Verweisen auf „Technologie-Investitionen“ in den Quartalsberichten), dann müsste die DKB längst so etwas wie die digitalste Bank Deutschlands sein. Die User-Realität? Sieht ein bisschen anders aus. Zum Beispiel hat

Solarisbank verdreifacht Provisionserträge – und gewinnt Auslandskunden

Von Heinz-Roger Dohms und Caspar Schlenk Die Solarisbank kann ihre ambitionierten Ziele allmählich auch mit entsprechenden Ertragszahlen untermauern. Im Geschäftsjahr 2020 kam der „Banking as a Service“-Spezialist auf Gesamterträge in Höhe von 35 Mio. Euro, wie aus vorläufigen Zahlen hervorgeht,

Warum Banken ihren Kunden helfen sollten, rational zu entscheiden

Von Maximilian Ebner und Christof Roßbroich* Zuerst die bittere Wahrheit: Geht’s ums Geld, handelt der Mensch selten rational! Zahllose Experimente aus der Verhaltensforschung belegen: Den Homo oeconomicus gibt es nicht. Gefühle, Vorurteile und Fehldeutungen beeinflussen den Entscheidungsprozess jedes Einzelnen. Das

Ist die Deutsche Bank für ihr Payment-Comeback gerüstet?

Von Heinz-Roger Dohms Zu den vielen fragwürdigen Entscheidungen, die die Deutsche Bank im Laufe der Jahre getroffen hat, gehört zweifellos auch der Rückzug aus der händlerseitigen Zahlungsabwicklung. Noch mal zur Erinnerung: 2002 wurde die Tochter Easycash an die damalige GZS

Wertpapier-Boom geht an klassischen Banken fast komplett vorbei

Von Christian Kirchner Ein Boom? Nein, so weit wollte Ingmar Rega dann noch nicht gehen. Aber immerhin: „Erste Anzeichen eines Umdenkens bei Sparerinnen und Sparern“, die würden sich abzeichnen. Wirklich? Ingmar Rega, muss man wissen, ist der Vorsitzende des Genossenschaftsverbands

ING-Chef Jue über … seine Pläne im Provisionsgeschäft

Von Christian Kirchner Das „Problem“ des Nick Jue – es ist ein Problem, das die meisten Bankchefs hierzulande gar nicht erst als solches identifizieren würden. Denn nur noch mal zur Erinnerung: Auch 2020 hat die ING Deutschland (also die Bank

Das gab es diese Woche sonst noch in unserer Rubrik „Produkt & Kunde“

13.-19. Februar: Kontogebühren, Targobank, Deposit Solutions Auch die Targobank dreht ein klein wenig an den Gebühren – und zwingt eine mittlere fünfstellige Zahl von Kunden zum Wechsel in ein in einigen Details teureres Girokontomodell. Betroffen sind Kunden des schon länger

Lastschrift, Schecks, Bargeld: Die Gebührchen der ING Diba

Von Christian Kirchner Während manche Filialbanken derzeit wieder die dicke Gebührenkeule auspacken, drehen die Direktbanken lieber punktuell an den Gebührenschräubchen. Jüngstes Beispiel hierfür ist die ING Deutschland. Der Marktführer unter den Online-Instituten lässt die eigentliche Kontoführungsgebühr unangetastet – erhöht dafür

Die Comdirect baut ihr Girokonten-Modell komplett um

Von Christian Kirchner Die Comdirect baut ihr Girokonto-Modell grundlegend um: Ab 1. Mai ist das bislang kostenlose Girokonto für alle Kunden nicht mehr ohne weiteres kostenlos, sondern nur noch, wenn es aktiv genutzt wird (entweder monatlich über 700 Euro Geldeingang,

Zehn Dinge, die Sie noch nicht über die ING Diba wussten

Von Christian Kirchner Die ING Deutschland hat nicht nur ein (trotz Gewinnrückgangs) wieder mal starkes Jahre hinter sich – sondern auch ein echtes Asset – nämlich einen Niederländer als Chef. Man stelle sich vor, ein Christian Sewing oder ein Manfred

Ist Smava jetzt wirklich das dritte deutsche Fintech-Unicorn?

Von Heinz-Roger Dohms und Caspar Schlenk Es ist ein Paukenschlag: Der zweitgrößte Online-Vermittler von Konsumentenkrediten hierzulande (nämlich Smava aus Berlin) schluckt den drittgrößten (nämlich Finanzcheck aus Hamburg). Wie sieht der Deal im Detail aus? Wie wird sich der Markt für

Berliner Kreditportal Smava und Rivale Finanzcheck fusionieren

Von Heinz-Roger Dohms und Caspar Schlenk Die beiden deutschen Kreditplattformen Smava und Finanzcheck tun sich zusammen, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Smava ist dabei der größere Partner, die Berliner Firma wird Finanzcheck übernehmen. Im Gegenzug erhält der Private-Equity-Investor und bisherige

Comdirect steht offenbar kurz vor Einführung der Visa Debit

Von Christian Kirchner Die Einführung der „Visa Debit“ bei der Comdirect (siehe auch unsere News vom 25. November) steht offenbar unmittelbar bevor. So liegt Finanz-Szene.de ein aktuelles Kundenschreiben vor, in dem sich unter anderem die beiden folgenden Formulierungen finden: „Tipp: