Fintech unplugged (#2)
FintecSystems legt uns nach dem Exit exklusiv die Zahlen offen
Exklusiv
Sparkassen starten mit der „Online-Girocard via Apple Pay“
Wussten Sie schon?
Der ING Diba winkt durch den Strafzins ein veritabler Gewinnschub

Das war diese Woche (sonst noch) in der Fintech-Branche los

2.-8. Juli: Creditshelf (2x), Hypoport, Gorillas, Main Incubator, Raisin DS Vermutlich ist es nur bedingt sinnig, eine noch recht junge Kreditplattform auf Drei-Monats-Basis zu beurteilen. Dennoch würden wir der Mitteilung „Creditshelf steigert das arrangiertes Kreditvolumen in H1 2021 um 57

Das gab es diese Woche sonst noch in unserer Rubrik „Produkt & Kunde“

2.-7. Juli: Commerzbank, Fidor, DKB Exklusiv: Interner Kontowechsel bei Commerzbank löst Schufa-Anfrage aus. Bei der Commerzbank läuft bekanntlich eine große Umsiedlungsaktion – die Bank will eine geschätzt niedrige siebenstellige Zahl von Kunden von den einstigen Gratis-Kontomodellen in kostenpflichtige oder abgespeckte

Smartbroker startet durch. Geht die Anti-Trade-Republic-Wette auf?

Von Christian Kirchner Die „Wallstreet Online AG“ gehörte viele Jahre lang zu den (jedenfalls unserem Eindruck nach) eher diffusen Playern da draußen. Ein bisschen Finanzplattform. Ein bisschen Fonds-Irgendwas. Und natürlich Betreiberin des, nun ja: legendären „Wallstreet Online Börsenforums“. Jedenfalls: Irgendwie

Hier kommen die 285 „Open Banking“-Anbieter in Europa

Von Heinz-Roger Dohms und Julian Kügelgen Beim Blick auf die API-Fintechs fühlte man sich zuletzt an das Matrjoschka-Prinzip erinnert: Der Münchner Anbieter Fintecsystems will im schwedischen Konkurrenten Tink aufgehen – und der wiederum Teil des US-Riesen Visa werden. Droht da

Strafzinsen ab 50.000 Euro. Hat die ING Diba das wirklich nötig?

Von Christian Kirchner War die ING Diba nicht mal die Bank, die sich (aus Kundensicht) auch dadurch auszeichnete, dass sie einen, salopp gesagt, in Frieden ließ? Die einem keine teuren Produkte aufquatschte. Keine unnötigen Gebühren aufnötigte. Und erst Recht keine

ING Diba setzt nach BGH-Urteil sämtliche Preiserhöhungen aus

Von Christian Kirchner Die ING Deutschland wird laut Informationen von Finanz-Szene.de alle vom Gebühren-Urteil des BGH erfassten Preiserhöhungen aussetzen. Details wollte die größte Onlinebank des Landes auf Anfrage zwar keine mitteilen – dem Vernehmen nach geht es aber auch im

Fintech-Hammer: Raisin und Deposit Solutions fusionieren

Von Caspar Schlenk und Heinz-Roger Dohms Der nächste große Fintech-Deal ist perfekt: Viele Jahre waren sie ärgste Konkurrenten, nun verkünden die beiden deutschen Einlagen-Broker Raisin und Deposit Solutions ihre Fusion, wie das „Handelsblatt“ in seiner E-Paper-Ausgabe berichtet. Die neue Firma

Solarisbank steht vor Funding in Höhe von >100 Mio. Euro

Von Caspar Schlenk und Heinz-Roger Dohms Vier Berliner Fintech-Unicorns gibt es schon (N26, Mambu, Trade Republic, Wefox) – in den nächsten Tagen dürfte ein fünftes hinzukommen: Die Solarisbank verhandelt nach Informationen von Finance Forward und Finanz-Szene.de mit internationalen Wagniskapitalgebern über

TEO-App von wundersamer Fünf-Sterne-Bewegung erfasst

Von Christian Kirchner und Julian Kügelgen Was schreiben wir da immer? Die Sparda-Kunden seien unzufrieden mit der neuen TEO-App? Was sich unter anderem an den grottenschlechten Bewertungen in den Stores von Google und Apple zeige? Halt! Stop! Alles falsch! Da

Die Ratio hinterm Payment-Joint-Venture der Deutschen Bank

Von Marcus W. Mosen* Bei der Lektüre der Pressemitteilung „Deutsche Bank und Fiserv wollen Joint Venture für Zahlungsakzeptanz in Deutschland gründen“ hatte ich spontan ein Déjà-vu! Vor ziemlich genau 20 Jahren gründeten die Postbank (heute Deutsche Bank) und First Data

Revolut-Zahlen relativieren den Horrorverlust von N26

Von Heinz-Roger Dohms und Caspar Schlenk Kann es sein, dass N26 am gestrigen Montag ein Stück weit rehabilitiert worden ist – und zwar ausgerechnet durch den britischen Rivalen Revolut? Rückblick: Im März hatte die Berliner Neobank für 2019 einen regelrechten

Wie Hypoport zum Herrscher über die Baufinanzierung wurde

Von Christian Kirchner Mit Ronald Slabke ist’s ein bisschen anders als mit anderen Managern. Beispiele gefällig? 1.) Der 47-Jährige steht zwar an der Spitze eines 2.200-köpfigen Unternehmens – einen Kommunikationschef aber braucht er nicht. Wer was von ihm will, soll

Wo die Asset-Explosion beim Geno-Robo wirklich herkommt

Von Heinz-Roger Dohms und Christian Kirchner Jüngst hatten wir Ihnen ja erzählt, dass beim Volksbanken-Robo Visualvest das betreute Anlagevermögen geradezu explodiert, zuletzt von 1 Mrd. Euro auf 2 Mrd. Euro binnen nur dreieinhalb Monaten. Etwas schwammig blieb dagegen: Wo genau