Finanz-Szene - Der Podcast (2)
Das ist der Masterplan für die „European Payments Initiative“
Exklusiv
Holvi legt Vollbremsung beim Marketing hin. Was ist da los?
Exklusiv
Consors schafft Kostenlos-Konto ab – und bepreist die Girocard

Die großen Fintech-Trends 2020. Und die Lehren für 2021

Heinz-Roger Dohms Nachdem wir uns in Teil I unseres großen Jahres-Rückblick mit den klassischen Bank und in Teil II mit dem Themenfeld „Digital Banking“ befasst, geht es im heutigen Teil III um die Fintech-Branche. Voilà: 1.) Corona hat Business-Pläne zum

Die Digital-Banking-Trends 2020. Und die Lehren für 2021

Von Christian Kirchner und Heinz-Roger Dohms 1.) Auch die Direktbanken verabschieden sich vom Kostenlos-Banking. Und das war erst der Anfang. Dass Filialbanken ab und an mal Gebühren erhöhen – geschenkt. Wenn aber die ING Diba erklärt, ihr kostenloses Girokonto sei

So viele (bzw.: wenige) Kunden hat die C24 Bank bislang

Von Christian Kirchner Vor zwei Monaten – genauer: am 13. Oktober – ging das Banking-Angebot des Vergleichsriesen Check24 live. Höchste Zeit einmal nachzufragen, wie denn der Marktstart so gelaufen ist. Wobei: Das Nachfragen also solches bringt nicht viel, aus München

Trade Republic dürfte schon um die 500.000 Kunden haben

Von Christian Kirchner Wie viele Kunden hat der – allem Ermessen nach – größte deutsche Neobroker, also Trade Republic? Die kurze Antwort: Man weiß es nicht. Die lange? Kommt hier … Von „mehr als 150.000 Kunden“ sprach das Berliner Fintech

Finleap-Chef Niroumand verkündet den Pivot

Von Heinz-Roger Dohms Ist da gestern eine Ära in der (noch jungen) deutschen Fintech-Geschichte zu Ende gegangen – und kaum einer hat’s mitgekriegt? Jedenfalls: In einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ wurde Ramin Niroumand, Chef des größten deutschen (und europäischen) Fintech-Inkubators Fintech-Ökosystems Finleap

Millionen-Funding für Upvest. Wird das jetzt der große N26-Enabler?

Von Heinz-Roger Dohms Das von zwei früheren Finleap-Managern gegründete Berliner Fintech Upvest hat nach Finanz-Szene.de-Informationen weitere 5 Mio. Euro eingesammelt – und lässt zugleich mit mehreren prominenten Neuzugängen aufhorchen. So schließt sich der frühere Raisin-Investmentchef Til Rochow dem B2B-Startup ebenso

Penta bietet als erste Challenger-Bank einen KfW-Kredit an

Von Heinz-Roger Dohms Was war das für ein Palaver im Corona-Frühjahr. Die Konjunktur schmierte ab. Die KfW holte die Bazooka raus. Und aus der deutschen Fintech-Branche ertönte ein kollektives „Wir wollen auch!!!“. Wie die Sache ausging, ist bekannt: Die Fintechs

Beispielloser Brain-Drain bei der Comdirect. Wir haben die Namen!

Von Heinz-Roger Dohms Zugegeben, die Comdirect hat auch schon namhafte Leute verloren, bevor im Herbst 2019 die Verschmelzung auf die Commerzbank verkündet wurde. Da war die Vorständin Martina Palte, die es zur Berliner Volksbank zog; der Vorstand Sven Deglow, der

Vanguard sichert sich für deutschen Robo zwei Fintech-Promis

Von Heinz-Roger Dohms Der US-Vermögensverwalter Vanguard hat sich für seinen Angriff auf den deutschen Robo-Advisor-Markt die Dienste zweier prominenter Fintech-Manager gesichert. Wie das Unternehmen auf Nachfrage bestätigte, ist der frühere Solarisbank-Manager Andreas Bittner als „Senior Operations Manager“ zu dem digitalen

Apple Pay nennt Zahlen: 1,5 Mio. Nutzer allein bei den Sparkassen

Von Heinz-Roger Dohms Der US-Technologiegigant Apple hat erstmals Nutzerzahlen für Apple Pay in Deutschland genannt. Allein bei den Sparkassen würden bereits rund 1,5 Mio. Menschen den mobilen Bezahldienst nutzen, sagte Konzernmanagerin Jennifer Bailey in einem Interview mit der Wochenzeitung „Welt

DKB führt Strafzinsen auf Guthaben über 100.000 Euro ein

Von Christian Kirchner Als letzte der großen Direktbank führt nun auch die DKB Negativzinsen ein – und zwar von minus 0,5% pro Jahr für Guthaben oberhalb von 100.000 Euro. Allerdings gilt das sogenannte Verwahrentgelt nur für Neukunden. Laut dem per

Sparda-Chaos: Vier Apps, fünf Strategien – und tobende Kunden

Von Christian Kirchner Vor einigen Tagen erhielten Kunden der Sparda München – immerhin über 300.000 Mitglieder stark – ein Schreiben, das einer Kapitulationserklärung gleichkam. „Nach zahlreichen Gesprächen mit Kunden und intensiven Testphasen haben wir uns entschieden, die Sparda-App dieses Jahr

CEO Sibylle Strack verlässt Freelancer-Bank Kontist

Von Heinz-Roger Dohms Die Überraschung war groß, als das Berliner Fintech Kontist die Belegschaft gestern zum (virtuellen) Meeting zusammenrief. Mitte November noch hatte Co-CEO Sibylle Strack in einem „HB“-Interview die künftige Strategie erklärt, hatte von einer geplanten Finanzierungsrunde („mehrere zehn