Exklusiv
KKR kapert deutsche Fintechs. Entsteht ein „neues Wirecard“?
Kurz gebloggt
Wie die Commerzbank den großen Fintech-Hauptgewinn zog
Analyse
Sechs Muster, wie Corona die hiesige Bankenbranche verändert

Newsticker mehr lesen

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter

Was lesen?

27/05/20: Linktipps des Tages

Linktipps „Nach meinem Abschluss an der EBS und einigen Jahren in der Beratung habe ich mit zwei Co-Founderinnen mein erstes Startup

Weitere Themen

Hier kommt Jessica Holzbach, Co-Gründerin und CCO von Penta

Von Heinz-Roger Dohms Stimmt schon: In der deutschen Fintech-Branche herrscht ein krasses Männer-Übergewicht. Was aber nicht bedeutet, dass das auf alle Zeiten so bleiben muss. In unserer Serie „Hier kommen die Fintech-Frauen“ stellt Finanz-Szene.de jeden Tag eine spannende Managerin oder eine aufstrebende Mitarbeiterin eines deutschen Finanz-Startups vorstellen. Heute, Teil VII: Jessica Holzbach, 30 Jahre Ich bin: Co-Founderin und CCO von Penta Das heißt? Ich bin als Teil des Management Teams

Sewing schickt Deutsche Bank auf Drei-Monats-Hoch

Von Christian Kirchner Überaus optimistische Bemerkungen von Deutsche-Bank-Vorstandschef Christian Sewing auf einer Konferenz für Investoren in New York haben der Aktien der Deutschen Bank gestern zu einem Kursplus von 9% verholfen. Sie schlossen den Tag bei 7,50 Euro, das ist der höchste Kurs seit Ende März. Sewing sprach im Rahmen der „Deutsche Bank Global Financials Conference“ in New York. Konkret erklärte Sewing, dass Investmentbanking habe auch im April und Mai

Erste Sparkasse lockt bei Baufinanzierung mit 0% Zinsen

Von Christian Kirchner und Hendrik Dahlhoff Ist das Rennen um die erste Baufinanzierung mit 0% Zinsen bald entschieden? Eine Bank jedenfalls steht bereits mit einem Fuß auf der Ziellinie: Die Kieler Förde-Sparkasse offeriert und bewirbt eine von ihr selbst so bezeichnete „Null Komma Nix“ Baufinanzierung (siehe hier). Konkret ruft das Institut für ein Immobiliendarlehen mit zehn Jahren Laufzeit und (freilich überschaubaren) 50.000 Euro Kreditsumme einen Sollzins von 0,00% auf –

LBBW macht Kasse und verkauft 19%igen HSBC-Trinkaus-Anteil

Von Christian Kirchner Nach etlichen vergeblichen Anläufen verkauft die LBBW ihren 18,7%-Anteil an der Düsseldorfer Privatbank HSBC Trinkaus & Burkhardt nun doch an deren britischen Mutterkonzern HSBC. Dies wurde am Montagabend per Mitteilung bekannt. Die HSBC hält damit nun mehr als 99% an dem Traditionsinstitut. Über die Kaufsumme wurde nichts bekannt. Allerdings dürfte naheliegen, dass der Preis für die Anteile irgendwo im unteren bis mittleren dreistelligen Millionenbereich zu suchen ist.