Snippets

Chefwechsel bei Aareal-Perle Aareon. Und weitere Personalien.

13. Januar 2022

Von Heinz-Roger Dohms*

Aareal-Tochter Aareon nimmt Chefwechsel vor

Inmitten des Übernahmepokers um die Aareal-Bank wird bei der Edeltochter Aareon der Chef ausgetauscht. Wie der Wiesbadener Immobilienfinanzierer gestern mitteilte, habe der Vorstandsvorsitzende Manfred Alflen zum 31. März 2022 „seinen Rücktritt aus dem operativen Geschäft angekündigt“. Der 61-Jährige soll dem IT-Spezialisten allerdings als Mitglied des Advisory Boards erhalten bleiben. Als Nachfolger kommt von SAP Hartmut Thomsen. Der 50-Jährige ist seit über zehn Jahren für den Software-Riesen tätig, seit Mitte Juni 2018 als Leiter der Region Mittel- und Osteuropa.

Weitere Personalien aus den letzten Tagen sowie aus unserer Winterpause

  • Marc Nilles (41) rückt zum 1. Juli in den Vorstand des Family Office der Frankfurter Bankgesellschaft auf, der „Privatbank“ der Sparkassen-Finanzgruppe. Er kommt von einer Tochter der Essener National-Bank, wo er (nach Stationen bei Commerzbank und Deutscher Bank) tätig war, und soll die Geschäfte des Family Office gemeinsam mit Dirk van den Berg führen (bisher Alleinvorstand).
  • René Jakubeit (37) verstärkt seit dem 1. November als Manager Public Affairs das Berliner Team der ING, in einer neu geschaffenen Position, in der er sich vor allem um die Themen Digital Finance, Payments und EU-Bankenregulierung kümmert.
  • Bernd Thiemann (78) scheidet nach mehr als 20 Jahren als Aufsichtsratsmitglied und gut zwei Jahren als Aufsichtsratsvorsitzender bei M.M. Warburg aus, „in freundschaftlichem, bestem Einvernehmen“, wie es heißt. Damit geht der Exodus bei der Hamburger Privatbank, die durch den Cum-Ex-Skandal seit Jahren in den Schlagzeilen steht, weiter. Erst im September hatte Joachim Olearius, der Sprecher der Partner, den Hut genommen und Vorstand wie Partnerkreis verlassen, davor waren im Sommer die beiden Geschäftsführer (und Partner) Peter Rentrop-Schmidt sowie Matthias Schellenberg gegangen (siehe hier).
  • Bei der zum 1. Januar neu formierten Privatbank Hauck Aufhäuser Lampe gehören nun auch Madeleine Sander (Ressort: Wachstum, Transformation und Innovation, Wurzel: Hauck & Aufhäuser) und Oliver Plaack (Ressort: Private & Corporate Banking, Wurzel: Bankhaus Lampe) dem Vorstand an. Damit zählt das Führungsgremium unter Vorsitz von Michael Bentlage künftig 5 statt 3 Mitglieder.
  • Die Volksbank Braunschweig/Wolfsburg (siehe -> Wie eine stinknormale Volksbank zum Immobilienkonzern mutierte) ist ja immer für eine Überraschung gut – diesmal auch in personeller Hinsicht: So hat das bisherige Vorstandsmitglied Patrick Pietschmann den Aufsichtsrat der „Volksbank BraWo“ im Dezember gebeten, ihn vorzeitig seiner Pflichten zu entbinden, „um eine neue berufliche Herausforderung anzutreten“, so das Institut. Der Aufsichtsrat habe diesem Wunsch „mit großem Bedauern“ entsprochen.
  • Wir bleiben in Niedersachsen: In Hannover wechselt ein ganzes Team von der Commerzbank zu einem Vermögensmanager namens Lunis, wie „Bloomberg“ vermeldet. Konkret handelt es sich um die Senior Relationship Manager Peter Bohne, Benjamin Braun und Felix Schulze.
  • Der Prüfungs- und Beratungshaus BDO hat einen neuen Leiter für das Marktsegments Financial Services – nämlich Johannes Helke, zuletzt Société Générale und einst rund 15 Jahre lang beim KPMG. (BÖZ/Paywall)
  • Christiane Weigand, zuletzt Generalbevollmächtigte und langjährige Personalchefin der Sparkasse KölnBonn, ist zum Jahresende 2021 in den Ruhestand verabschiedet worden. Die Leitung des Personalbereiches hatte 2019 schon Peter Hamacher übernommen.
  • Raphael Auer (43), aktuell Experte für Digitalwährungen bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) wird ab Februar Leiter des neuen, Mitte 2022 startenden Eurosystem Centres, das zum Innovation Hub der BIZ gehört und Niederlassungen in Frankfurt und Paris haben wird.
  • Frank Schwab, ehemals Chef von Fidor Solutions und von GIZS (also dem Paydirekt-Arm der Sparkassen), hat ein Mandat aus der „Muss so was denn sein?“-Kategorie ergattert: Er wird Aufsichtsrat bei Advanced Bitcoin Technologies, früher bekannt als „Savedroid“

*Mit Unterstützung weiterer Redaktionsmitglieder

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Tags