Exklusiv

Deutsche Bank und Postbank verlieren eine Million Kunden

10. Dezember 2019

Von Christian Kirchner

Die Deutsche Bank hat binnen eines Jahres in ihrer heimischen Privatkunden-Sparte netto rund 1 Mio. Kunden verloren. Das geht aus der gestrigen Investoren-Präsentation von Retail-Chef Manfred Knof hervor. Demnach verfügt die Bank nur mehr- inklusive Postbank – über „rund 19 Millionen“ Privatkunden, wie einem Kasten auf Seite 55 der Präsentation (siehe hier) zu entnehmen ist.

Zum Vergleich: Im Geschäftsbericht 2018 und auch in der Strategiepräsentation im Juli diesen Jahres war noch von „rund 20 Millionen“ Privatkunden die Rede gewesen, in der Pressemitteilung zum Start der seinerzeit neu aufgestellten Sparte im Mai 2018 sogar von „mehr als 20 Millionen Privatkunden“ (siehe hier).

Damit zeigt sich ein besorgniserregender Trend. Bereits im Frühjahr 2018 deckte Finanz-Szene.de auf, dass in der Kommunikation der Bank plötzlich von rund 2 Mio. Kunden weniger die Rede war. Zuvor hatte das Institut von 14 Mio. Kunden bei der Deutschen Bank und 8 Mio. Kunden bei der Postbank gesprochen (mithin also von 22 Mio. Kunden insgesamt). Diese Zahl ergab sich auch aus den Angaben im Geschäftsbericht 2014. Mit anderen Worten: Binnen fünf Jahren wurden aus 22 Mio. Kunden nur noch 19 Mio. Kunden. Wobei:  2018 begründete die Bank den Rückgang um 2 Mio. Privatkunden unter anderem mit technischen Ursachen, weil 900.000 Kunden auf andere Einheiten umgruppiert worden seien. Ferner habe man bei der Zählung eine „Bereinigung“ vorgenommen.

Die große Frage, ob der absolute Rückgang auch eine Verschlechterung der Kundenstruktur nach sich zieht. Im Frühjahr hatte die Deutsche Bank mit „Zugreif-Zinsen“ in Höhe von 0,75% aggressiv um neue Kunden geworben –  auch, um eine lukrative Klientel anzulocken. Ob das Kalkül damals aufging, ist unklar. Zur Wahrheit jedenfalls gehört auch:  Im Deutschland-Geschäft mit Privatkunden hat das Institut im ersten Halbjahr rund 6% Erträge verglichen mit dem Vorjahreszeitraum verloren.

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing