Kurz gebloggt

Die Kurz-Vita des neuen Deutsche-Bank-Risikovorstands

21. November 2021

Von Heinz-Roger Dohms

Die Deutsche Bank hat am Wochenende nicht nur entschieden, dass der frühere Aegon-CEO Alexander Wynaendts neuer Aufsichtsratschef werden soll – sondern auch ihren künftigen Risikovorstand präsentiert, den Franzosen Olivier Vigneron. Hier dessen Kurzvita (basierend auf Angaben der Bank selber):

  • Vigneron kommt von der französischen Investmentbank Natixis, wo er seit 2020 als Chief Risk Officer tätig war
  • Er begann seine Karriere bei Goldman Sachs, wo er mit Kreditderivaten handelte
  • Zwischen 2002 und 2005 arbeitete Vigneron bereits einmal für die Deutschen Bank – und zwar im Handel mit strukturierten Krediten
  • Nach Stationen bei der Unicredit und BNP Paribas handelte Vigneron ab 2008 bei J.P. Morgan mit hybriden Kreditinstrumenten, …
  • … bevor er 2012 bei der US-Bank zum Leiter der Modellentwicklung und Kapitalanalyse aufstieg und die globale Umsetzung der Kapitalmodelle nach Basel III verantwortete
  • 2015 berief J.P. Morgan Vigneron schließlich zum Chief Risk Officer für die EMEA-Region …
  • … Im Rahmen dieser Funktion war Vigneron Mitglied des Aufsichtsrats der in Frankfurt ansässigen Tochter J.P. Morgan AG und leitete deren Risikoausschuss

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing