Deutschbanker Knof wird neuer Commerzbank-Chef

26. September 2020

Von Heinz-Roger Dohms

Paukenschlag am Samstagabend: Der Deutsche-Bank-Privatkundenchef Manfred Knof wird neuer Vorstandschef der Commerzbank, wie das zweitgrößte deutsche Geldinstitut in einer Ad-hoc-Meldung mitgeteilt hat. Dies habe der Aufsichtsrat heute beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung der EZB werde Knof die Funktion zum 1. Januar nächsten Jahres antreten, so die Commerzbank.

Die Entscheidung kommt insofern überraschend, als der langjährige Versicherungsmanager Knof erst vor gut einem Jahr zur Deutschen Bank gekommen war – und seine Erfahrungen in der Bankenbranche überschaubar sind. Seine Karriere begonnen hatte Knof 1991 bei der Unternehmensberatung Kienbaum in Düsseldorf. 1995 ging er zur Allianz und war dort in unterschiedlichen Führungspositionen im In- und Ausland tätig, zuletzt bis 2017 als Chef für Deutschland, die Schweiz sowie Mittel- und Ostereuropa. Zwischen 2003 und 2005 war Knof in verschiedenen Funktionen bei der damaligen Allianz-Tochter Dresdner Bank tätig, zuletzt als Leiter des Privatkundengeschäfts Deutschland Süd.

Commerzbank-Aufsichtsratschef Hans-Jörg Vetter wird in einer am Abend versandten Pressemitteilung wie folgt zitiert: „Ich freue mich, dass es gelungen ist, für die neue Besetzung des Commerzbank-Vorstandsvorsitzes Manfred Knof zu gewinnen. Manfred Knof ist ein erfahrener und umsetzungsstarker Topmanager, der sich in unterschiedlichsten Aufgaben in der Finanzdienstleistungsindustrie bewiesen hat. Vor allem mit Blick auf die jetzt anstehenden Aufgaben in der Bank bringt er die notwendigen fachlichen und menschlichen Führungsqualitäten mit.“

Knof selbst sagt laut der Mitteilung: „Ich habe großen Respekt vor dieser neuen Aufgabe. Die Commerzbank hat mit ihrer Mittelstandsbank eine hohe Relevanz für die deutsche Wirtschaft. Im Privatkundengeschäft hat sie innovative Akzente gesetzt. Und sie hat eine einzigartige Kultur, auf die ich mich besonders freue.“

Die nächste Kehrtwende bei der Commerzbank?

Fusionsfieber: Welche Großbank passt zur Commerzbank?

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing