Perso-Snippets

N26-Manager geht zu Revolut. Und: Die Ex-Analysten der Coba

22. Oktober 2021

Von Heinz-Roger Dohms und John Hunter*

N26-Manager Schreiber wechselt zu Revolut

Erinnern Sie sich noch an unser Stück “Was N26 mit der ersten (!) Staffel von „Bad Banks“ zu tun hat”? Nun: Einer der “Fachberater” für die TV-Serie war ein gewisser Oliver Schreiber, einstmals bei der HSH Nordbank mit strukturierten Wertpapieren und ähnlichem Kram zugange, seit 2016 dann bei N26 (oder genauer: bei der N26 Bank GmbH) und dort “Head of Treasury”. Jedenfalls: Fünf Jahre hat Schreiber bei dem Berliner Achtfach-Unicorn verbracht, gehörte zu den wenigen Top-Managern mit echtem Bankgeruch. Doch nun: Wechselt Schreiber ausgerechnet zum britischen Erzrivalen Revolut, wie unsere Kollegen von “Finance Forward” berichten, um dort Finanzchef der in Litauen ansässigen Europa-Töchter zu werden. Ein prestigeträchtiger Abgang.

Wo die Ex-Aktienanalysten der Coba so landen

Wir wollen es nicht übertreiben mit der Erzählung von den vielen Ex-Commerzbankern, die anderswo neu aufschlagen. Indes: Ein paar zwar nicht wirklich hochrangige, aber trotzdem interessante Personalien, die in ebendieses Muster passen, gab es auch in den vergangenen Tagen wieder zu sammeln. Und zwar: Die aus der Frankfurter Investmentboutique Mainfirst hervorgegangenen Stifel Europe Bank (ein Ableger der Stifel Financial Corporation aus den USA) ist neuer Arbeitgeber von Ex-Coba-Aktienanalyst Adrian Pehl. Dem Vernehmen nach soll er bei Stifel das Team für kleine und mittelgroße deutsche Unternehmen betreuen. Ebenfalls neu untergekommen ist Ingo Schachel, bisher Leiter des in Auflösung begriffenen Coba-Aktienresearch. Er führt bei Exane BNP Paribas ab Dezember ein Team für Aktienresearch zu mittelständischen Unternehmen aus der DACH-Region; zu diesem Team gehören auch Sebastian Growe und Christoph Bleiffert (ebenfalls Commerzbank) sowie Martin Jungfleisch (kam von Kepler Cheuvreux), die alle bereits seit Oktober an Bord sind. Und noch ein Commerzbanker ist woanders untergekommen: Laslo Mehte, zuletzt im Wealth Management in Norddeutschland tätig, ist neuerdings Geschäftsführer beim Hamburger Vermögensverwalter Augmentum Finanz.


Weitere Personalien-Snippets aus dieser Woche:

  • Interessante Personalrochade innerhalb der Münchner Fintech-Inkubators Finconomy. Gründer und Oberguru Reinhard Tahedl tritt seinen CEO-Posten beim Portfolio-Venture BANSapi an Produktchef Felix Baaken ab. Allerdings bleibt Tahedl bei dem API-Spezialisten für die Finanzen zuständig – und will sich im übrigen auf seine sonstigen Aufgaben innerhalb von Finconomy konzentrieren.
  • Das Berliner Wealth-Management-Digitalisierers Elinvar hat einen spannenden Advisory-Board-Vorsitzenden gefunden, nämlich Maarten Slendebroek, auch Aufsichtsratschef beim Vermögensverwalter Robeco (AuM: 200 Mrd. Euro) und seit 35 Jahren in der Vermögensverwaltung tätig (davon 18 Jahre bei Blackrock und von 2014 bis 2019 als CEO von Jupiter Fund Management).
  • Frederik Pfisterer, einstiger Mitgründer des milliardenschweren Berliner Kernbanken-Fintechs Mambu, hat mit seinem neuen Venture Solarize einen beachtlichen Funding-Erfolg erzielt: Das Stuttgarter Photovoltaik-Startup warb eine mittlere siebenstellige Summe u.a. von Picus Capital eing.
  • Tilmann Gerhards ist wie geplant zum 1. Oktober vom Generalbevollmächtigten zum Mitglied im Vorstand der Reisebank aufgerückt und damit neuer Kollege von Vorstandschef Andreas Holz und Karen Weber. Das Frankfurter Institut gehört zu 100% der genossenschaftlichen DZ Bank (von der Gerhards im Frühjahr gekommen war) und ist ein Spezialhaus für Edelmetalle und Devisen.
  • Andere Bank, ähnlicher Vorgang: Bei der deutschen Dependance der St. Galler Kantonalbank rückt der Generalbevollmächtigte Tim A. Freise (50) zum 1. November in den Vorstand auf (zuständig für die Standorte Frankfurt & München). Parallel in den Vorstand berufen wurde Thomas Cichy (55), seit 2018 Leiter der Bankentwicklung (und künftig zuständig für die Marktfolge). Beide ergänzen künftig Sven C. Thielmann, der im Juli Vorstandsvorsitzender wurde (verantwortlich für Strategie & Personal); sein bisheriger Vorstandskollege Joseph M. Steiger kehrt Ende 2021 ins Schweizer Stammhaus zurück.
  • Patrick Hansen, beim Digitalverband Bitkom bislang für Blockchain-Themen zuständig, hat beim Peter-Großkopf-“Defi”-Startup “Unstoppable Finance” angedockt. Position: Head of Strategy & Growth.

* Unter Mitarbeit weiterer Mitglieder der Finanz-Szene-Redaktion

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing