Partner-Podcast*

Wie verhindern Banken, dass die „Next Generation“ abwandert?

28. Juni 2021

Von Christian Kirchner

Es ist noch gar nicht lange her, da wurden Bankbeziehungen regelrecht vererbt: Die Kinder wurden Kunde, wo es die Eltern auch schon waren.

Diesen Automatismus allerdings gibt es nicht mehr. Jahrzehnte alte Verbindungen zwischen Banken und Familien? Enden heutzutage oftmals im Moment der Erbschaft oder Schenkung, weil die nächste, digital geprägte Generation ganz andere Ansprüche an eine Bank hat, als das bei den Eltern der Fall war.

Wie sollen Banken mit diesem Problem umgehen? Sind sie vorbereitet auf den Übergang von den Boomern zur „Next Generation“? Darüber sprechen wir in unserem heutigen Partner-Podcast* mit Marc Schwarz von unserem Premium-Partner SS&C Advent.

Auf geht’s:

Kapitelmarken (auch im Player enthalten):

  • 02:32: Das BGH-Urteil – ein digitaler Game-Changer?
  • 04:54: Wie Deutschland im internationalen Vergleich dasteht
  • 07:22: Warum familiäre Strukturen kaum noch zählen für Bankbeziehungen
  • 09:31: „Ein Kunde U30, den ich werbe, der bleibt“
  • 13:02: Crunch-Time für Banken: Der Erbfall
  • 116:19: Was wollen denn die Jüngeren genau?
  • 19:52: Vormarsch der Selbstentscheider
  • 25:52: Fehlende Weitsicht vieler Banken als Schlüssel
  • 27:12: Lieber ertragsschwache Neobank als hochprofitable Alt-Bank?
  • 36:12: Der kommende „große Wechsel“ weg von den Boomern + Ausblick

* SS&C Advent gehört zu den „Premium-Partnern“ von Finanz-Szene.de. Mehr zum Partner-Modell erfahren Sie hier

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Tags