Snippets

DKB verkleinert Vorstand, Von ING zu Lendico, Finleap stockt auf

6. August 2021

Von Heinz-Roger Dohms und Christian Kirchner

Exklusiv: Die DKB hat ihren Vorstand nach Finanz-Szene.de-Informationen von sechs auf fünf Köpfe verkleinert. Zum 31. Juli ausgeschieden ist Thomas Jebsen, bis dahin zuständig für Wohnungswirtschaft, Kommunen, Infrastruktur sowie sechs der acht Vertriebsregionen (oder vereinfacht gesagt: für die Geschäftskunden). Die BayernLB-Tochter bestätigte auf Anfrage unsere Informationen und teilt mit, Jebsen sei „im gegenseitigen Einvernehmen aus dem Vorstand der DKB ausgeschieden“ und werde sich künftig als Geschäftsführer „anderen Aufgaben innerhalb des Konzerns widmen“ und dabei das Immobiliengeschäft der Instituts forcieren. Die Tätigkeitsgebiete Jebsens sollen innerhalb des bestehenden Vorstands aufgeteilt werden. Jebsen war seit 2013 Vorstand und hat nach DKB-Angaben unter anderem das hauseigene „Regionen-Modell“ erfolgreich entwickelt und die Beteiligung am Fintech Loanboox forciert.

Exklusiv: Die ING-Deutschland-Tochter Lendico hat ihre Geschäftsführung erweitert, und zwar um Claudia Plüm, die seit über 20 Jahren bei der Frankfurter Oranje-Bank tätig ist und Leitungsfunktionen sowohl im Management- als auch im Financial Accounting innehatte. Plüm soll sich innerhalb der Lendico-Führung um die Finance-Themen kümmern und verantwortet Controlling und Accounting.

Harald Rieger wird spätestens zum 1. August 2022 Leiter des institutionellen Geschäfts bei der Union Investment. Rieger kommt von der DWS International und soll zusätzlich zu seiner künftigen Hauptaufgabe – die Zustimmung der Finanzaufsicht vorausgesetzt – auch Geschäftsführer der Union Investment Institutional werden. Diese bündelt das Geschäft mit institutionellen Kunden im In- und Ausland.

Das Berliner B2B-Fintech Finleap Connect erweitert seine Management-Ebene. Neu: Katja Hunstock als Chief Product Officer; Uwe Sandner als Chief Technology; und Ignacio Garcia als Chief Strategy Officer. Dagegen nach zwei Jahren wieder raus: der frühere Klarna-Manager Patrick Dittmer (Chief Financial Officer) …

… Äh, und was macht der gute Patrick Dittmer jetzt stattdessen? Er hat, was wir auch schon mal vermeldet hatten (oder nicht? Man wird vergesslich …) zum 1. August als Chief Financial Officer bei VR Payment angefangen.

Markus Schabel, 17 Jahre lang Vorstandschef der Sparkasse Münsterland Ost, gibt seinen Job vorzeitig auf, wie während unserer Sommerpause bekannt wurde. Dies geschehe auf seinen Wunsch hin, „aus persönlichen Gründen und im gegenseitigen Einvernehmen“. Offiziell verlässt Schabel das Institut mit Ablauf dieses Monats. Medienberichten zufolge übernimmt dann interimistisch sein Stellvertreter Klaus Richter die Führung des Hauses, das mit einer Bilanzsumme von 11,5 Mrd. Euro und fast 1300 Mitarbeitern die Nummer 18 unter den deutschen Sparkassen ist.

Sven Matthiesen ist, finally, finally, offiziell Vorstand der Frankfurter Sparkasse. Schon im März 2020 hatte das Institut sein Aufrücken in die Führung verkündet, doch dann zog es sich hin mit der Zustimmung der Aufsichtsbehörden – mit der Folge, dass der heute 53 Jahre alte Manager rund ein Jahr lang nur als Generalbevollmächtigter agierte (siehe unser „Wussten Sie schon“ vom 15. Juni). Seit dem 1. August geht nun endlich alles klar.

Arne Wittig, einst Chefjurist der Deutschen Bank, ist seit dem 1. August Partner im Frankfurter Büro von Deloitte Legal.

Astrid Wünsche ist von der DAB BNP Paribas zur Münchner V-Bank gewechselt, der Depotbank für freie Vermögensverwalter. Dort leitet die 46-Jährige seit Juli den Bereich Kontoservice und Zahlungsverkehr.

Apropos: Vor unserer Sommerpause hatten wir ja exklusiv den Abgang von Robert Fuchsgruber als „Head of B2B“ bei BNP Personal Investors Germany Austria vermeldet. Inzwischen steht sein Nachfolger fest: Robert Ulm. Er kommt von der kürzlich noch zur BNP-Familie gehörenden Hello Bank Austria, die nun an die Bawag verkauft wird.

Michael Martens hat zum 1. August den Vorstandsvorsitz der Dortmunder Volksbank übernommen und damit die Nachfolge von Martin Eul angetreten, der das Haus 13 Jahre lang geführt hatte.

Diese Personalien sind uns diese Woche (sonst noch) aufgefallen

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing