„Produkt und Kunde“-Snippets

Sparda-Banken erhöhen Gebühren – und behindern Kontozugang

6. August 2021

Von Christian Kirchner

Exklusiv: Die Sparda München schreibt (wie es seit dem BGH-Gebührenurteil üblich ist) aktuell alle ihre rund 300.000 Kunden an mit der Bitte um Zustimmung zu den geltenden Entgelten und AGB („um unsere Geschäftsbeziehung mit Ihnen fortführen zu können“). Das Besondere: Das Schreiben enthält nach unseren Informationen noch ein Hämmerchen: „Aufgrund der veränderten Marktbedingungen“ steigt der Preis für das rein online geführte Girokonto ab 1. Oktober von 1,90 Euro auf 3,90 Euro (mithin 105%) und für das klassische Girokonto von 4,90 auf 6,90 Euro pro Monat – jeweils zuzüglich kostenpflichtiger Girocard. Obendrauf packt die Sparda München noch die Zustimmung zu Verwahrgebühren ab 100.000 Euro. Übrigens: Eine Kontoführungs-Gebühr gibt es beim dem Institut überhaupt erst seit April 2020.

Exklusiv: Die Volkswagen Bank stellt das Neugeschäft mit Tagesgeldkonten ein. Die (siehe unsere News gestern) womöglich profitabelste Bank Deutschlands war klassischerweise und wie viele andere Autobanken auch jahrelang auf der Suche nach Kundeneinlagen. Schließlich galt es, die Autokredite zu refinanzieren. Inzwischen ist diese Motivation aber offenbar passé. Nur noch Bestandskunden dürfen ein Tagesgeldkonto eröffnen.

Etwas ganz Besonderes zur Akzeptanz von über die Zustimmungsfiktion eingeführten Entgelte hat sich laut diversen Leser-Reportern die Sparda Nürnberg ausgedacht. Dort werden Kunden nach dem Login von folgendem Pop-Up-Fenster begrüßt: „Nur mit Ihrer Zustimmung können Sie Ihr Konto auch weiterhin wie gewohnt nutzen“. Das Ganze ist versehen mit einem Button für „Abbrechen“ bzw. „Zum Einverständnis“ – ein in dieser Form beispiellos aggressives Vorgehen, weil es nahelegt, ohne Erteilung des Einverständnisses sei die Kontonutzung bis auf weiteres digital nicht mehr möglich.

Das gab es diese Woche sonst noch in unserer Rubrik „Produkt & Kunde“

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing