Kurz gebloggt

Was Sie noch zur DDoS-Attacke auf die DKB wissen sollten

13. Januar 2020

Von Heinz-Roger Dohms

So sehr wir uns letzte Woche auch in das Thema „DKB / FI-TS / DDoS-Attacke“ verliebt haben und so sehr wir uns über die irre vielen Klicks, Leserbriefe und weiterführenden Hinweise zu dem Sachverhalt gefreut haben – irgendwann sind wir mit unseren Recherchekapazitäten dann doch mal am Ende. Für alle, die sich weiterhin für das Thema interessieren, haben wir aber immerhin eine kleine Linkliste zusammengestellt:

Wie eigentlich funktionieren sollte, was jetzt schiefgegangen ist: In einem Youtube-Video aus 2012 (Titel: „Dynamisches Online-Banking für die DKB mit FI-TS“) erklären die beiden Unternehmen, wie sich „die automatische Bereitstellung von IT-Ressourcen je nach Belastung“ regeln lässt. Youtube

Wer es nicht so mit Youtube hat, den verweisen wir stattdessen auf die ausführliche Beschreibung des Referenz-Projekts „Automatische Rechenleistung hinzuschalten – und wieder abgeben. Die Cloud-Lösung für das Online-Banking der DKB“ auf der Website der FI-TS.

„Gemeinsam mit unserem Server-Dienstleister haben wir umgehend Gegenmaßnahmen ergriffen“: Ein Thread, in dem die DKB zumindest einmal grob skizziert, was da eigentlich genau passiert ist: Twitter

Für Aufregung bei Social Media und in diversen Online-Foren sorgte am Wochenende das Gerücht, die DKB bzw. die FI-TS würden zur Lösung der IT-Probleme auf einen (aus datenrechtlicher Perspektive angeblich nicht ganz unproblematischen) US-Dienst namens Cloudflare zurückgreifen. Hier drei der Beiträge: Twitter, Reddit, Fefes Blog

(Die DKB teilt zu der Frage, ob sie mit Cloudflare kooperiert mit, sie arbeite in der gegenwärtigen Situation „auch mit IT-Sicherheitsunternehmen zusammen, um unsere Internetanwendungen vor bösartigem Traffic [z.B. kriminelle Bots] zu schützen […].  Bitte haben Sie Verständnis, dass wir […] keine detaillierteren Auskünfte geben.)

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing