Wussten Sie schon?

API-Fintech Figo kam zuletzt auf Erträge von 1,75 Mio. €

31. März 2020

Von Heinz-Roger Dohms

Wussten Sie schon, … dass das Hamburger Fintech Figo in seinem letzten Geschäftsjahr als eigenständige Firma Provisionserträge in Höhe von 1,75 Mio. Euro (+38%) erwirtschaftet hat? Das geht aus dem kürzlich im Bundesanzeiger veröffentlichten 2018er-Abschluss des API-Spezialisten hervor. Was der Abschluss sonst noch über das mittlerweile im Finleap-Imperium aufgegangene Startup erzählt, haben wir hier in zehn kurzen Punkten für Sie zusammengefasst:

  1. Die Provisionserträge wurden zu 91% im Inland erzielt …
  2. … wobei das umsatzstärkste Produkt der „figo aggregator“ war, einem sogenannten B2B2C-Tool, mit dessen Hilfe der Figo-Kunden seinen eigenen Endkunden unter anderem Multibanking-Dienstleistungen anbieten kann.
  3. Den Provisionserlösen standen allgemeine Verwaltungsaufwendungen in Höhe von rund 5,7 Mio. Euro gegenüber, sodass sich …
  4. … der Jahresfehlbetrag auf rund 4 Mio. Euro summierte, eine leichte Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr (4,5 Mio. Euro).
  5. Die Eigenmittel waren damit per Jahresende aufgebraucht, es ergab sich ein „nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag“ von 2,0 Mio. Euro …
  6. … was Figo durch die Ausgabe von (nachrangigen und damit eigenmittel-ähnlichen) Wandeldarlehen in Höhe von 2,8 Mio. Euro kompensieren konnte.
  7. Diese Darlehen kamen fast ausschließlich von eigenen Gesellschaftern, und zwar im wesentlichen von der Deutschen Börse (1,25 Mio. Euro), von der Berliner Volksbank (900.000 Euro) und vom früheren Google-Manager und Business Angel Jörg Heilig (300.000 Euro).
  8. Die Darlehen wurden mit 5% verzinst und …
  9. … sollten im Zuge des Zusammenschlusses mit Finreach zum neuen Finleap-B2B-Fintech „Finleap Connect“ in Eigenkapital gewandelt werden (wurden sie unseren Informationen zufolge dann auch)
  10. Noch was? Ja: Figo beschäftigte 2018 im Jahresschnitt 52 Mitarbeiter (nach 47 Mitarbeitern im Jahr zuvor)

Wir zerlegen den Fintech-Deal des Jahres in seine Einzelteile

Von N26 bis Finleap: Diese 18 Fintech-Startups zeigen ihren Umsatz

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing