Exklusiv

Bereitet die Solarisbank ihr nächstes Mega-Funding vor?

13. November 2019

Von Heinz-Roger Dohms

Die Solarisbank trifft formale Vorkehrungen für eine weitere große Finanzierungsrunde. Wie aus einer Veröffentlichung beim Datenanbieter „Northdata“ hervorgeht, hat die Hauptversammlung des Berliner Fintechs jüngst den Vorstand ermächtigt, das Grundkapital um weitere gut 78.000 Anteile zu erhöhen. Gemessen an den derzeit knapp 154.000 Anteilen entspräche dies einer Erhöhung des Kapitals um gut 50% – wobei die Solarisbank ihre Anteile sicherlich nicht in einer einzigen Funding-Runde derart stark verwässen wird. Eher dürfte die Genehmigung als Puffer für mindestens zwei Finanzierungen gedacht sein.

Der formale Schritt passt zu Gerüchten, die zuletzt in der Berliner Fintech-Szene die Runde machten. Demzufolge soll die Solarisbank bereits an einer konkreten Kapitalerhöhung arbeiten, die im ersten oder zweiten Quartal nächstens Jahres über die Bühne gehen könnte. Spekuliert wird über ein Volumen von 70 Mio. bis 100 Mio. Euro zu einer Bewertung von rund 400 Mio. Euro (Pre-Money). Zur Einordnung: Ihre bislang größte Finanzierungrunde hatte die Solarisbank Anfang 2018 abgeschlossen. Damals flossen knapp 57 Mio. Euro Eigenkapital ins Unternehmen, zu einer Bewertung von rund 220 Mio. Euro, wie sich mittlerweile anhand von Registereinträgen errechnen lässt.

Entgegen unserer wieder mal vollkommen naiven Hoffnung, die Solarisbank würde die Gerüchte kommentieren, sagte uns ein Sprecher gestern auf Anfrage, er kommentiere keine Gerüchte. Was man in Berlin allerdings eher nicht in Abrede stellt: Der Zeitpunkt für eine Kapitalerhöhung ist günstig. Die 2016 gegründete Solarisbank hatte jüngst ihre Geschäftszahlen für 2018 veröffentlicht – und dabei erstmals den Beweis angetreten, dass sie in der Lage ist, ernstzunehmende operative Erträge zu erzielen (je nach Rechenweise waren es rund 12 Mio. Euro). Zudem: Im laufenden Jahr sollen sich die Erlöse, nach allem, was zu hören ist, noch einmal grob geschätzt verdoppeln haben.

Das letzte Mal übrigens, dass Finanz-Szene.de über ein großes Funding bei der Solarisbank spekuliert hatte, ist ziemlich genau zwei Jahren her. Wenige  Wochen später war besagte 57-Mio.-Euro-Runde dann perfekt.

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing