Research

Diese 27 deutschen Fintech-Startups zeigen ihre Erträge

12. November 2020

Von Heinz-Roger Dohms

Als wir neulich einen Fintech-Gründer fragten, warum seine Firma keine Jahresabschlüsse veröffentlicht, bekamen wir zur Antwort: „Weil Sie nur darauf warten, dass wir es tun.“ Da haben wir schön dumm aus der Wäsche geguckt.

In der Tat ist es so, dass der ohnehin schwach ausgeprägte Publizitätseifer unserer lieben Fintechs im Laufe der Jahre sogar eher ab- als zugenommen hat. Wieso? Wir vermuten: Weil etliche Player inzwischen eine Größe erreicht haben, die dazu verpflichten würde, nicht mehr nur die Bilanz (aus der sich kaum mehr als die Kapitalisierung und der Cashburn ablesen lassen), sondern auch die GuV zu veröffentlichen. Bevor man das tut – lässt man es lieber ganz und berappt ein paar tausend Euro Bußgeld.

Wobei, bevor jetzt ein völlig falsches Bild entsteht: Dass unsere Finanz-Startups ungern Zahlen veröffentlichen, heißt nicht, dass es gar niemand von ihnen tut. Sondern: Mit ein bisschen Fleiß und Finesse haben wir von immerhin 27 namhaften deutsche Fintechs testierte Ertragszahlen ermittelt – in einem Drittel der Fälle sogar topaktuell (Anm.: Berücksichtig wurden Fintechs, die frühestens 2009 gegründet wurden; für Smava haben wir eine Ausnahme gemacht).

Voilà:

in Mio. Euro
2019 2018 2017  
Billpay 30,0 28,2 25,4 PE
Solarisbank 19,6 9,3 2,0 ZE+PE
Orderbird 9,0 7,3   RE
One Versicherung 6,6 0,7   BP
Creditshelf 4,6 2,4 1,2 UE
Element 4,3 0,0   BB
FinAPI 3,8     UE
Coya AG 0,8 0,0   BB
Naga Group AG 0,2 5,7 5,2 UE
Kreditech   56,2 71,4 UE
Ratepay   42,2 24,0 PE
N26   41,2 10,9 ZE + PE
Aevi   25,4 43,6 UE
Simplesurance   9,6 9,2 UE
Finleap   6,5 5,8 UE
Scalable Capital   5,2 1,2 UE
Finreach   2,1 1,5 UE
Figo   1,8 1,2 PE
Billie   1,2 0,1 ZE
Elinvar   1,2 0,0 PE
Ottonova   1,0 0,0 BB
CRX Markets 1,1*
0,9 0,2* PE
Savedroid   0,0 0,0 ZE + PE
Smava     39,5 UE
Finanzcheck     36,1 UE
Raisin     11,9 UE
Deposit Solutions     5,7 UE

Fußnoten:

  • PE steht für Provisionserträge, ZE für Zinserträge, UE für Umsatzerlöse, RE für Rohergebnis, BB für Bruttobeiträge und BP für Bruttoprämien. Uns ist bewusst, dass diese Umsatzarten nicht 1:1 miteinander vergleichbar sind. Allerdings dachten wir: Lieber Äpfel und Birnen als gar keine Tabelle
  • Um einen fairen Vergleich zu ermöglichen, haben wir entgegen unserer sonstigen Gepflogenheit bei N26 und der Solarisbank die sonstigen betrieblichen Erträge diesmal nicht mitgezählt
  • Bei finAPI haben wir den Ertrag aus dem Abschluss des Mutterkonzerns Schufa herausdestilliert
  • Orderbird bilanziert per 30. September
  • Aevi bilanzierte bis 2017 ebenfalls per 30. September; seitdem endet das Geschäftsjahr, wie’s sich gehört, am 31. Dezember
  • Die 2017er-Zahlen von Ratepay sind 9-Monats-Zahlen; das Wachstum 2018 ist also weniger kräftig ausgefallen, als es auf den ersten Blick scheint
  • Naga und Savedroid sind ganz tolle Fintechs, hatten diesmal allerdings ein ganz klein bisschen Pech beim Abrunden 😉
  • Figo ist 2019 in Finleap Connect aufgegangen
  • *Bei CRX Markets hatten wir den 2017er-Umsatz zunächst versehentlich mit 2,0 Mio. Euro statt 0,2 Mio. Euro angegeben. Wir haben den Fehler korrigiert und bitten ihn zu entschuldigen
  • *Zudem hat CRX Markets uns die noch nicht im Bundesanzeiger veröffentlichte 2019er-GuV zur Verfügung gestellt. Da lagen die Provisionserträge bei 1,1 Mio. Euro. Hinzu kamen sonstige betriebliche Erträge in Höhe von 0,2 Mio. Euro.

Früheres „Fintech des Jahres“ erzielt 65,42 Euro Provisionserträge

N26 gegen Solarisbank: Der große Direktvergleich

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!