Die Staatsanwaltschaft ermittelt in dem Fall gegen eine zweistellige Anzahl von Personen. Drei mutmaßliche Täter stehen bereits vor Gericht, darunter als Hauptangeklagter ein gewisser Matteo S., der einer der zentralen Projektpartner bei „Marburg 1“ und „Marburg 2“ war. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem Kreditbetrug vor. Die Verhandlungen vor dem Marburger Landgericht haben Anfang Dezember begonnen. Der Anwalt des Hauptangeklagten sagte laut „taz“ aus, sein Mandant bereue die Vorgänge „zutiefst“. Seit dem 8. Mai sitzt Matteo S. in U-Haft.