Exklusiv
Allianz macht Fintech-Pionier Bernd Storm zum Iconic-Chef
Kurz gebloggt
Fintech Raisin („Weltsparen“) schlägt in den USA zu
Exklusiv
Nicht nur Marburg: Schon sieben Exporo-Projekte mit Problemen

Wie die N26-Gründer ihre eigenen Investoren auf Distanz halten

Exklusiv: Gründer von N26 halten Investoren wie Allianz oder Tencent klar auf Distanz Trotz zweier riesiger Finanzierungsrunden in weniger als zwölf Monaten halten die Gründer der Berliner Challenger-Bank N26 immer noch rund 25% der Anteile. Das zeigen Auswertungen kürzlich veröffentlichter

Wo bleibt denn nun das riesige Funding für Wefox?

Von Caspar Schlenk, Gründerszene, und Heinz-Roger Dohms, Finanz-Szene.de Wefox-Gründer Julian Teicke liebt eigentlich den großen Auftritt. Ein neues Tochterunternehmen präsentierte er vor eineinhalb Jahren auf einer Fintech-Konferenz vor viel Publikum. Auch sonst ist er bemüht, die Nachrichten über das eigene Startup

Welche Fintech-Startups hierzulande hoch gefunded werden – und welche nicht

Von Heinz-Roger Dohms Das Jahr ist noch keine sechs Wochen alt – da vermeldet bereits das zweite deutsche Fintech eine Finanzierungsrunde in dreistelliger Millionenhöhe. 100 Mio. Euro frisches Eigenkapital schießen Investoren in den Festgeldvermittler Raisin („Weltsparen“), nachdem die Smartphone- Bank

Nächste Mega-Runde – Berliner Fintech Weltsparen erhält 100 Mio. Euro

Von Heinz-Roger Dohms Nur einen Monat nach dem 260-Mio.-Euro-Funding für N26 verzeichnet die deutsche Fintech-Branche ihre nächste Mega-Finanzierung. Wie diverse Zeitungen in ihren E-Paper-Ausgaben berichten, hat der Berliner Festgeld-Vermittler Raisin (besser bekannt als „Weltsparen“) von bestehenden und neuen Investoren glatte

Kurz gebloggt: Das Geschäftsmodell des „Fintech Influencers“

Von Heinz-Roger Dohms Als wir diese Woche nach langer Zeit nochmal über ein „Fintech-Influencer-Ranking“ gestolpert sind, haben wir uns ersthaft (keine Ironie!!!) gefragt, ob es folgendes Geschäftsmodell da draußen gibt: a) Man lässt Visitenkarten drucken, auf die man seinen Namen

Der große Finleap-Venture-Check, dritter und letzter Teil

Von Heinz-Roger Dohms War nicht noch irgendwas offen? Ach ja: Mitte November hatten wir unseren großen „Finleap-Venture-Check“ gestartet, Ende November folgte „Part II“, und dann … dann sollte Anfang Dezember eigentlich der dritte und finale Teil unserer Trilogie erscheinen. Doch

Berliner Fintech-Bank N26 verliert ihren Finanz- und Risikochef

Von Heinz-Roger Dohms Die N26 Bank verliert ihren Finanz-und Risikochef. Nach exklusiven Informationen von „Finanz-Szene.de“ hat Matthias Oetken schon vor einiger Zeit intern seinen Rückzug angekündigt. Der Risikoexperte wolle sich einer neuen beruflichen Herausforderung widmen, heißt es. Bis ein Nachfolger

Varengold Bank beteiligt sich an Kreditech

Von Caspar Schlenk (Gründerszene) und Heinz-Roger Dohms (Finanz-Szene.de) Seit dem vergangenen Herbst steckt das Hamburger Scoring-Startup Kreditech in einer schweren Krise: Die Geschäftsführung berichtete von einer „ernsten finanziellen Situation“, die Bewertung stürzte innerhalb eines Jahres von 230 Millionen Euro ab

Was die 1 Mrd. Euro Einlagen von N26 zu bedeuten haben

Von Heinz-Roger Dohms Eine hochinteressante Zahl, die sich letzte Woche in der PR-Mitteilung von N26 fand, hatten wir glatt übersehen: „Kunden halten derzeit über 1 Mrd. Euro auf N26-Konten“, stand da. Wenn die Zahl stimmt, lässt sich schlussfolgern, dass angesichts

Kann es wirklich sein, dass N26 schon 2,3 Mio. Kunden hat?

Von Heinz-Roger Dohms Diverse besorgte Leser teilten uns in den letzten Tagen mit, dass das mit den 2,3 Mio. Kunden doch irgendwie gar nicht stimmen könne. Dazu dreierlei: 1.) Ja, die Zahl ist krass. 2.) Trotzdem ist sie aus unserer

Düsseldorfer Fintech Compeon eröffnet bundesweit „Filialen“

Von Heinz-Roger Dohms Keine Bange, wir kommen Ihnen jetzt nicht mit der Renaissance der Filiale. Diese These halten wir für Quatsch. Was aus unserer Sicht jedoch kein Quatsch ist: Zur vielbesungenen operativen Exzellenz gehört bei Fintechs mit direktem Kundenkontakt nicht