Snippets

Scalable stärkt 2. Führungsebene – und weitere Personalien

21. April 2022

Von Georgia Hädicke

Exklusiv: Scalable Capital stärkt die zweite Führungsebene

Um Internationalisierung und Skalierung zu stemmen, baut Scalable Capital seine zweite Management-Ebene aus. Nach Finanz-Szene-Informationen hat das Münchner Investment-Fintech als neue “Head of Data Analytics” Sandra Schmid verpflichtet, zuvor “Lead Data Scientist” bei der Hypo-Vereinsbank. Als neuer “Head of Client Success” ist darüber hinaus Pascal Schärrer zu Scalable gestoßen. Er arbeitete zuletzt elf Jahre beim Online-Händler Zalando – sprich: Es kommt sowohl aus einer Gr0ßbank als auch dem B2C-Ecommerce neues Knowhow ins Haus. Scalable Capital ist im Zuge des allgemeinen Trading-Booms in den vergangenen zwei Jahren stark gewachsen und zählte zuletzt rund 500.000 Kunden (wir berichteten hier). Der Umsatz lag 2020 bei ca. 13,3 Mio. Euro (siehe hier). Nach der 180 Mio. Dollar schweren Finanzierungsrunde Mitte letzten Jahres forciert man in München die internationale Expansion vor allem gen Südeuropa und will somit auch das Country Management stärker aufbauen. Bereits im November holte Scalable Capital den Ex-Goldman Sachs-Banker Alessandro Saldutti für die künftige Leitung des Italien-Geschäfts – Scalable ging dort in dieser Woche an den Start.


Weitere Personalien im Überblick:

  • Exklusiv: Matthias Orlopp, langjähriger Check24-Manager (mit Unterbrechungen) und inzwischen Finanzchef der C24 Bank, ist jetzt (auch offiziell) Teil der Geschäftsführung, hat also den “Fit & Proper”-Check der Bafin bestanden.
  • Exklusiv: Julia Dröge-Knaup, zuletzt sieben Jahre lang Sprecherin der Frankfurter Sparkasse, hat als Finanzredakteurin und Referentin bei der Bafin angefangen.
  • Exklusiv: Von der Coba zum Startup: Michael Riederer, vormals Director Institutional Sales bei der Frankfurter Großbank, ist bereits seit Jahresbeginn als “Director Sales Fintech” zum Kassler B2B-Fintech Fino gewechselt.
  • Von der Coba zur Landesbank: Die Commerzbank-Managerin Lioudmila Mathea wechselt zum 4. Quartal als Bereichsleiterin Bilanzen und Steuern zur Helaba. Bei der Coba ist sie bislang in der Bereichsleitung für Financial Statements & Policies in Group Finance verantwortlich.
  • Zudem verliert die Commerz Real, also die Sachwerte-Tochter der Commerzbank, ihren Head of Technology and Innovation: Florian Stadlbauer wird das Unternehmen zur Jahresmitte verlassen, wie die Commerz Real mitteilte.
  • Der Vorstand der Sparkasse Hannover zählt künftig wieder vier Mitglieder: Markus Lehnemann wird ab 2023 das Privatkundengeschäft verantworten und wechselt dafür aus dem Vorstand der Sparda-Bank* Nürnberg nach Niedersachsen. Er tritt die Nachfolge von Jens Bratherig an, nach dessen Ausscheiden der Posten seit 2019 vakant war.
  • Bei Union Investment übernimmt Sandra Hofer, Geschäftsführerin der Union Investment Austria, nun zusätzlich auch die Leitung des gesamten institutionellen Auslandsgeschäfts.
  • Die LBBW schafft im Asset Management die neue Position des “Head ESG Investment & Research” und holt dafür Heiko Bailer von dem auf ESG-Research spezialisierten Unternehmen Reprisk.
  • Bei der LBBW-Immobilientochter CREM wiederum steigt Lena von Holleben in die Geschäftsführung auf. Ihr Vorgänger Peter Spazal hat die Geschäftsführung zu Ende 2021 verlassen.
  • Und LBBW zum Dritten: Dass Kommunikationschef Johannes Marten ausscheidet, war bekannt – jetzt ist auch klar, was er stattdessen macht. Gemeinsam mit dem Ex-Journalisten Markus Resch hat er eine Agentur für CEO-Kommunikation gestartet.
  • Die Sparkasse Krefeld setzt ihren Vorstandsumbau fort: Nachdem vergangenen Sommer bereits die damalige Vorstandschefin Birgit Roos ihren Posten an Lothar Birnbrich abtreten musste (siehe hier), kam im März it Jochen Dohmen ein neues Vorstandsmitglied hinzu. Nun will die Sparkasse offenbar auch die Rolle von Vorstandsmitglied Markus Kirschbaum nachbesetzen und ist auf der Suche nach einem Kredit- und Firmenkundenvorstand, wie die “Westdeutsche Zeitung” vermeldet.
  • Das auf Verwahrung und Vermittlung von Wertpapieren spezialisierte Berliner Fintech Upvest erweitert sein Führungsteam um Markus Maier (ehemals UBS und Deutsche Bank), der dort als Chief Operating Officer anheuert.

*In der ursprünglichen Fassung des Textes hatten wir fälschlicherweise geschrieben, dass Herr Lehnemann von der Sparkasse Nürnberg wechselt. Richtigerweise handelt es sich aber um die Sparda-Bank Nürnberg. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing