Vanguard sichert sich für deutschen Robo zwei Fintech-Promis

7. Dezember 2020

Von Heinz-Roger Dohms

Der US-Vermögensverwalter Vanguard hat sich für seinen Angriff auf den deutschen Robo-Advisor-Markt die Dienste zweier prominenter Fintech-Manager gesichert. Wie das Unternehmen auf Nachfrage bestätigte, ist der frühere Solarisbank-Manager Andreas Bittner als „Senior Operations Manager“ zu dem digitalen Geldverwalters gestoßen; Bittner entstammt der DAB Bank und war Geschäftsführer des Kernbanken-Anbieters Avaloq. Darüber hinaus hat auch der ehemalige Ratepay-Chef Jesper Wahrendorf bei Vanguard angeheuert, zunächst in der Position eines „Senior Managers“. Der deutsche Markstart ist für das kommende Jahr geplant. Zunächst hatte „Finance Forward“ über die beiden Personalien berichtet.

Vanguard ist nicht der einzige große US-Vermögensverwalter, der sich hierzulande mit einem digitalen Angebot versucht. So hat Fidelity einen Robo Advisor namens „Fidelity Wealth Expert“ gestartet – der nun, wie kürzlich berichtet, die hiesigen Kunden des UK-Robos Moneyfarm übernehmen will. Moneyfarm zieht sich bekanntlich aus dem deutschen Markt zurück.

Moneyfarm zieht sich aus Deutschland zurück

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing