Rückblick (II)

Was während unserer Osterpause in der Fintech-Branche los war

11. April 2021

Von Heinz-Roger Dohms

Was ist während unserer einwöchigen Osterpause in der deutschen Fintech-Branche (bzw. im Bereich „Digital Banking“) passiert? Unser kleiner Rückblick:

  • Die bisherige Produktchefin Kristina Walcker-Mayer wird CEO der Berliner Krypto-Bank Bitwala – ein bemerkenswerter Aufstieg, schließlich war die Fintech-Managerin erst im September von N26 (wo sie als „Product Lead / Head of Engagement“ firmierte) zu Bitwala gewechselt. Der Mitgründer und bisherige Chief Executive Officer Ben Jones zieht sich dafür auf die Position des Chairman zurück (wobei Jones, soviel Historie sei gestattet, nicht der erste Bitwala-CEO war. Sondern: Bis Mitte 2018 war es Jörg von Minckwitz. Gut ein Jahr später folgte Jones. Und dazwischen? Hatte Bitwala irgendwie keinen richtigen CEO.)
  • Auxmoney gewinnt prominente Investoren: Die US-Bank Citigroup sowie der auf Kredite spezialisierte Vermögensverwalter Chenavari Investment Partners wollen über den Düsseldorfer Kreditmarktplatz insgesamt 250 Mio. Euro in hiesige Konsumentenkredite investieren (wobei Auxmoney – siehe dazu auch unsere Artikel hier und hier … – bei den Investments jeweils eine kleine Tranche auf die eigenen Bücher nehmen wird). Zur Einordnung der Summe: 2019 waren über Auxmoney insgesamt rund 700 Mio. Euro vermittelt worden, im vergangenen Jahr dürfte es corona-bedingt etwas weniger gewesen sein. (HB/Paywall)

Kurz-Rückblick:

Nachdem Check24 seinen gesetzlichen Girokonten-Vergleich eingestellt hat, hat die Stiftung Warentest ihren Überblick am Donnerstag für die Öffentlichkeit freigeschaltet. Das Ganze gilt als Übergangslösung, bis (wie berichtet) im kommenden Jahr dann die Bafin einen eigenen Vergleich starten soll +++ Die deutschen Sparkassen verstärken (nach ihrer Beteiligung am Identitäts-Dienstleister „Yes“ …) ihr Engagement im Bereich digitaler Identitäten und werden Projektpartner von „ID Union“, einem Infrastruktur-Netzwerk, dem auch die Deutsche Bank und die Commerzbank angehören +++ Die Bausparkasse Schwäbisch Hall beteiligt sich mit 50% an dem von diversen PSD-Banken gegründeten Fintech Impleco, das sich auf Kundenservices rund um das Thema Baufinanzierung fokussiert +++ Die weltgrößte Krypto-Börse Coinbase hat im ersten Quartal 1,8 Mrd. Dollar erwirtschaftet, fast eine Verzehnfachung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (CNBC) +++ Das US-Fintech Plaid hat von Investoren weitere 425 Mio. Dollar eingeheimst und wird nun mit angeblich mehr als 13 Mrd. Dollar bewertet – ironischerweise, nachdem die geplante Übernahme durch Visa für nur 5,3 Mrd. Dollar geplatzt war (Altfi) +++ Und noch ein kleiner Strauß an Personalien: CEO Stephan Heller hat unsere starke Vermutung, dass er den Berliner Kredit-Spezialisten Fincompare verlässt, nun auch offiziell bestätigt (per Mail) +++  Michael Offermann, bislang bei der Solarisbank beschäftigt, wird Chef des Business Developments bei der Hamburger Challenger-Bank Tomorrow (Finance Fwd) … +++ … Der frühere Getsafe-Manager Sebastian Wenzel wird Marketingchef bei Unzer (Finance Fwd) … +++ … Der bisherige Aufsichtsrat Roland Nicklaus wird Finanzchef der Smartbroker-Mutter „Wallstreet Online“ … +++ … und Jenny Boldt, bislang beim Bitkom für Startup-Themen zuständig, wird „Head of Growth“ beim Berliner Fintech „Deine Studienfinanzierung“ (Finance Fwd) +++ … und schließlich: Haben uns drei offenkundig wohlerzogene junge Männer namens Felix, Lennart & Tiên angeschrieben, dass sie ein Fintech namens „invest WISE“ gegründet haben. Sie baten freundlichst um Verlinkung. Wer so nett fragt!

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing