16/04/20: Linktipps des Tages

Falls Sie heute den zweiten Teil unserer Kreditbuch-Analyse vermisst haben – der kommt morgen … Allerdings haben wir heute ein Substitut für Sie: Der ebenso clevere wie anonyme Twitter-Anonymus „Johannes Borgen“ geht der Frage nach, warum Kreditlinien, die noch (!) nicht gezogen wurden (aber quasi jederzeit gezogen werden könnten …) bei

15/04/20: Linktipps des Tages

Hat N26 mit der „Instant“-Freischaltung fürs mobile Bezahlen wirklich ein Alleinstellungsmerkmal – oder können nicht nur die Sparkassen (siehe unsere Linktipps vom 8. April), sondern auch die Deutsche Bank das genauso gut? Eine eingehende Betrachtung vom Payment-Blogger Rudolf Linsenbarth: IT-Finanzmagazin Und für alle, die unsere „Leser dieses Artikels interessierten sich auch für

14/04/20: Linktipps des Tages

„Unternehmen, die schon vorher schwach gewesen sind und keine Zukunft haben, dürfen nicht unterstützt werden.“ BdB-Präsident Peters erklärt im SZ-Interview, warum die Branche (angeblich) so zögerlich ist bei der Vergabe der KfW-Hilfskredite. Süddeutsche Zeitung „Geht das so weiter, wird das Smartphone an der Ladenkasse bald das Bargeld ersetzen“: … glaubt jedenfalls der FAZ-Kollege

09/04/20: Linktipps des Tages

Vergesst die Kreditbücher! Die eigentlichen Risiken drohen den Banken (hierzulande v.a.: der Deutschen Bank, der Commerzbank und der DZ Bank) aus ihren gigantischen Beständen der weiter oben schon erwähnte, sogenannten Level-2- und Level-3-Assets (also etwa Zins-Swaps, CDOs usw.). Weissagen jedenfalls die Kollegen von „Bloomberg“. Und der (versprochen) allerletzte Nachdreh zu unserer Sparkassen-Mastercard-Geschichte: Was

08/04/20: Linktipps des Tages

Banken und Sparkassen hätten ihr Image aufpolieren können, wenn sie notleidende KMUs in dieser Krise aus eigener Kraft unterstützt hätten. Die Risiken stattdessen an den Bund auszulagern, ist nur auf den ersten Blick die sicherere Strategie, findet SZ-Kollegin Meike Schreiber. Süddeutsche Zeitung Was N26 neuerdings hat (nämlich eine Ad-hoc-Mobile-Payment-Funktion bei Kontoeröffnung), haben die Sparkassen

07/04/20: Linktipps des Tages

Wenn das #DK-Projekt (also die Verschmelzung von Girocard, Paydirekt und Giropay) ein Erfolg werden soll, dann müssen in den nächsten Wochen die entsprechenden Entscheidungen fallen. Doch ist die deutsche Kreditwirtschaft in der jetzigen Lage wirklich bereit, die hierfür nötigen Investitionsmittel bereitzustellen? Fragt Marcus Mosen bei „Paymentandbanking“. Yapital? Ach nee: Yapily. Was ist

03/04/20: Linktipps des Tages

Rund anderthalb Jahre hatte der Aufsichtsrat der Hamburger Sparkasse Zeit, einen weiblichen Vorstand zu finden – doch gefunden hat er (wie in unserem gestrigen Newsletter vermeldet): einen Mann. Wie begründet die Haspa den Verstoß gegen die eigene Quoten-Regelung? Und was ist von dieser Begründung zu halten? Ein „Kurz gebloggt“: Finanz-Szene.de

02/04/20: Linktipps des Tages

„Das Geld kommt langsam – oder gar nicht“: Schnell und unbürokratisch wollten die Banken die KfW-Kredite an die Unternehmen weiterleiten. Dachten wir jedenfalls. Doch geht das so einfach? Und ist die Angst vor hohen Kreditausfällen am Ende größer als der Wille zu helfen? Eine Bestandsaufnahme: Süddeutsche 38 Mio. Euro für sieben Jahre: Gestern