06/06/19: Commerzbank, Deutsche Bank, Getsafe, Auxmoney, Klarna, N26

Bei der Commerzbank sind die Nachrichten von gestern die Nachrichten von heute: Das Social-Media-Team versucht sich in neurolinguistischer Programmierung („Die Störung ist behoben“), bittet vielmals um Entschuldigung, antwortet aber kaum noch, wenn Kunden nach fehlenden eingehenden Überweisungen und abgehenden Lastschriften fragen.

05/06/19: Deutsche Bank, Goldman Sachs, Tink, Deposit Solutions, Helaba

Immer wieder schön, wenn die Deutschland-Tochter von Goldman Sachs einmal jährlich – brav ihren Publizitätspflichten nachkommend – im Bundesanzeiger den Geschäftsbericht veröffentlicht. Weil: Dann merkt man erst mal, was die Jungs und Mädels auch hierzulande für ein saumäßiges Geld verdienen.

04/06/19: Dresdner Bank, EZB, Deutsche Bank, Solarisbank

Ähem, dürfen wir noch was zum Aufmacherthema zur IT-Panne bei der Commerzbank loswerden? Weil: Ist zwar schön, wenn die Ex-Dresdner-Kunden offenbar nicht betroffen waren von der IT-Panne gestern, jedenfalls aus Sicht der Ex-Dresdner-Kunden. Aber heißt das alles im Umkehrschluss dann nicht

31/05/19: Commerzbank, DZ Bank, Savedroid, Holtzbrinck Ventures

Die Commerzbank (deren Aktie gestern übrigens den zehnten Tag in Folge „rot“ schloss) holt eine Kommunikationspanne aus der Vergangenheit ein: Laut „Handelsblatt“ prüft die Finanzaufsicht Bafin, wegen einer zu spät veröffentlichen Ad-hoc über die im September 2016 vorgestellte „Strategie 4.0“ ein

29/05/19: Solarisbank, Deutsche Bank, Creditshelf, NordLB, Helaba

Exklusiv: Beim Zahlungsdienstleister Wirecard hat eine einzige Tochter im vergangenen Jahr für weit mehr als die Hälfte des Jahresgewinns gesorgt. Das geht aus dem HGB-Einzelabschluss hervor, den Finanz-Szene.de gestern im Bundesanzeiger entdeckt hat. Bei der Gesellschaft handelt es sich um die

28/05/19: Wird N26 gedisst?, 5-Mrd.-€-Erlass, Vaamo, Hauck

Kann es sein, dass N26 von einigen Volksbanken da draußen „gedisst“ wird, wie man im Berliner No-Bullshit-Deutsch sagen würde? Der Nerd-Blog „Mobiflip“ berichtete jedenfalls gestern Vormittag, erste Banken hätten Überweisungen zu N26 „auf Eis gelegt“. Zwar belegten die Kollegen ihre

27/05/19: Garth Ritchie, Metzler, Finanztransaktionssteuer

Beginnen bei der Deutschen Bank die Aufräumarbeiten von alleine? Der oberste Investmentbanker Garth Ritchie soll jedenfalls vor einem baldigen Rücktritt stehen, meldet die „FT“. Die Gründe? Ihn sorgten die angekündigten „harten Maßnahmen“, die wohl seine Sparte betreffen und zunächst Erträge kosten, ehe die Kosten

24/05/19: Sewings Ansage, Wirecards Hausse, N26, Moonfare

Oaaaahhhh, helfen Sie uns mal bitte weiter: Markiert die gestrige Hauptversammlung der Deutschen Bank wirklich eine „Zeitenwende“ (so schreiben’s heute Morgen in dicken Lettern unsere Blutsbrüder vom Handelsblatt“)? Wir würden’s ja ein bisschen nüchterner sehen: Herr Sewing hat den Aktionären