News des Tages

06/09/21: Neuer Targobank-Vorstand, Coba-Topshot zu Danske, Genos setzen auf PIA

5. September 2021

Von Christian Kirchner und Heinz-Roger Dohms

Exklusiv: Targobank erweitert Vorstand – und leistet sich wieder einen Retailchef. Ist Ihnen mal aufgefallen, dass der Düsseldorfer Targobank zwar grob 90% ihres Geschäfts mit Privatkunden macht, es aber seit dem Weggang Jürgen Lieberknechts (also des Erfinders der Marke Targobank) Ende 2019 keinen dezidierten Spartenvorstand mehr gab? Uns, zugegeben, auch nicht. Nun ist die hiesige Tochter der Crédit Mutuel zwar bekannt für ihre Kostendisziplin, aber nur drei Vorstandsmitglieder bei fast vier Mio. Kunden – das war dann offenbar doch zu wenig. Laut exklusiven Informationen von Finanz-Szene.de wird das Gremium auf vier Personen erweitert. Der neue Privatkundenvorstand (und Vize-CEO …) heißt Christophe Jéhan. Der war bis 2020 Chef der Express Bank Nordics, eines skandinavischen Retail-Spezialisten, der zur BNP Paribas gehört.

Exklusiv: Weiteren Coba-Top-Shot verschlägt’s nach Dänemark … Mmmhh, erscheinen unsere „Personalien-Snippets“ nicht sonst immer freitags? Ja, schon richtig. Anderseits: Bevor Sie es von jemand anderem erfahren … Also gleich noch ein spannender Wechsel: Carsten Schmitt, bis März Bereichsvorstand Group Finance bei der Commerzbank (und dort u.a. 2019 einer der Projektleiter beim letztlich gescheiterten Deutsche-Bank-Fusionsprojekt) hat bei der Danske Bank angeheuert. Dort firmiert er nun als „Head of Group Strategic Steering“ und trifft auf zwei alte Bekannte, nämlich den früheren Coba-Finanzvorstand Stefan Engels (Finanzchef bei Danske) und den früheren Coba-Vorstandschef Martin Blessing (Aufsichtsrat bei Danske)

News

Die Genobanken wollen künftig verstärkt auf „Beyond Banking“-Dienstleistungen setzen. Als Basis-Tool könnte die Immobilien-App „PIA“ der PSD-Banken dienen, sagte BVR-Präsidentin Kolak dem „Handelsblatt“ (Paywall) +++ Der durchschnittliche Zinssatz für Dispokredite hierzulande ist laut Daten von Barkow Consulting erstmals unter 7% gefallen +++ Verdi fordert von der Commerzbank einen Haustarifvertrag zusätzlich zum Branchenvertrag. Begründet wird dies damit, dass in den neuen digitalen Beratungszentren zum Teil auch samstags gearbeitet werden solle (HB/Paywall) +++ Die Deutsche Kreditwirtschaft stößt sich an den Eba-Datenblättern zur Erfassung notleidender Kredite. Auch der neue Entwurf sei wieder zu kleinteilig (BÖZ/Paywall)

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Tags