15/01/2020: Fintech-Fundings, Helaba, NordLB, Aareal, Boon

15. Januar 2020

Wo wir heute schon mal dabei sind (siehe hier), die blaue Bank über den grünen Klee zu loben, vermelden wir auch noch, dass wir den Deutsche-Bank-Privatkundenchef Manfred Knof jetzt auch offiziell Deutsche-Bank-Privatkundenchef Knof nennen dürfen (oder genauer: Vorsitzender des Vorstands der DB Privat- und Firmenkundenbank AG). Denn: Die EZB in ihrer Eigenschaft als europäische Bankenaufsicht hat Knof dieser Tage die entsprechende Zulassung erteilt. Eigentlich nur eine Formalie. Doch was heißt schon „Formalie“, wenn es um das Verhältnis der Deutschen Bank zur Aufsicht geht? BÖZ (Paywall)HB (Paywall)

Wechseln wir die Straßenseite (oder anders gesagt: Kommen wir zur Fintech-Branche): Der Datenguru Peter Barkow, bekanntermaßen ein Freund des Hauses, hat seine Datenmaschine angeschmissen – und herausgekommen ist, dass 2019 gut 3 Mrd. Euro in die deutsche Fintech-Branche investiert wurden, davon 1,7 Mrd. Euro in Form von Equity. Nun wollen wir uns die Zahlen zwar nicht 1:1 zu eigen machen, weil die Fintech-Definition von Herrn Barkow weiter gefasst ist als unsere eigene – am generellen Befund allerdings ändert das nichts: Für die deutsche Fintech-Branche war 2019 ein Boom-Jahr. Und die Dimensionen dieses Booms sind imposant. Barkow Consulting

Kurzmeldungen

Nach „Handelsblatt“-Informationen sollen der scheidende Helaba-Chef Herbert Hans Grüntker und der Restrukturierungs-Experte Matthias Wargers in den Aufsichtsrat der NordLB einziehen (HB/Paywall) +++ Der Investor Teleios verstärkt den Druck auf die Aareal-Bank, sich von der IT-Tochter Aareon zu trennen (Reuters/Investing.com) +++ Die ersten US-Banken haben Q4-Zahlen veröffentlicht, und zwar sehr gute (JP Morgan/manager-magazin.de), sehr ordentliche (Citigroup/finanzen.net) und nicht ganz so gute (Wells Fargo/Reuters) +++ Das Berliner Fintech Acatus hat eine luxemburgische Verbriefungs-Lizenz erhalten (Institutional Money) +++ Wirecard beschränkt die 0,75%-Guthabenzinsen für seinen N26-Klon „Boon Planet“ auf 10.000 Euro pro Sparer (mobiFlip)

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing