Snippets

Ein Auffangbecken für Concardis-Alumni. Und weitere Personalien

23. Juni 2022

Von Georgia Hädicke und Heinz-Roger Dohms

Exklusiv: Wo verblüffend viele Concardis-Alumni gelandet sind

Dass beim Eschborner Zahlungsdienstleister Concardis etliche Managerinnen und Manager im Zuge der Einverleibung durch Nets/Nexi abtrünnig geworden sind – dieses Phänomen haben wir ja häufiger beschrieben (siehe unser Concardis-Dossier). Was wir allerdings bislang gar nicht auf dem Zettel hatten: Etliche dieser Concardis-Alumni sind bei RS2 gelandet, einem breit aufgestellten Payment-Spezialisten, der international operiert, in Malta an der Börse notiert – aber (wenn wir es richtig verstehen) de facto von Neu-Isenburg aus gesteuert wird. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit: COO bei RS2 ist Jens Mahlke (also der Ex-Concardis-COO), Strategiechef ist Daniel Bonert (also der Ex-Concardis-Strategiechef), und auch der Head of Sales Christoph Jung, die Head of Operations Jana Gänssler sowie mindestens mal noch vier weitere, etwas subalternere RS2’ler haben von Concardis rübergemacht. Wobei, einer ist zuletzt weitergezogen – nämlich Marc-André Koch, Ex-Concardis und jetzt auch Ex-RS2. Der schiebt seit Kurzem die Deutschland-Pläne des hochgefundeten britischen API-Spezialisten Token an.


Weitere Personalien aus dieser Woche:

  • Exklusiv: Das Kreditkarten-Fintech Pliant macht in Finnland ernst. Nachdem die Berliner bereits im Frühjahr eine finnische Tochtergesellschaft gegründet hatten (mutmaßlich auch, um auf diese Weise dort an eine E-Geld-Lizenz zu kommen, siehe hier), ist für selbige Tochter nun eine CEO gefunden – und zwar die frühere Holvi-Finanzchefin Paula Rantilla.
  • Aus den Doppeltürmen zum Finanz-Startup: Raphael Schöttler, bei der Deutschen Bank zuletzt im Rang eines Vice Presidents unterwegs (und u.a. zuständig für die hauseigene “Intrapreneur Initiative”), wird Managing Director beim deutschen-schweizerischen Kommunalfinanzierungs-Fintech Loanboox.
  • Nochmal die Blauen: Der Chef-Anlagestratege der Deutschen Bank, Gerit Heinz, wechselt nunmehr als Geschäftsführer zum Vermögensverwalter Starcapital, der wiederum gerade mit dem Schweizer Asset Manager Bellevue fusioniert.
  • Der bisherige Vorstandsvorsitzende der Bordesholmer Sparkasse wechselt das Institut: Markus Schaly übernimmt ab Januar den gleichen Posten bei Sparkasse Minden-Lübbecke und folgt damit auf Wolfgang Kirschbaum, der in den Ruhestand geht. Die Position als Vorstandschef in Bordesholm übernimmt Andreas Schlüter. Kieler Nachrichten (Paywall)
  • Der von den Fintech-Unternehmern Stephan Heller (Ex-Fincompare), Oliver Oster und Marcus Börner (beide Optiopay) gegründete Venture-Capital-Dachfonds AlphaQ hat sich einen dreiköpfigen Aufsichtsrat zugelegt – bestehend aus der früheren DWS-Managerin Britta Weidenbach, der Ex-BCG-Partnerin Nicole Schepanek und dem (womit der Disclaimer dann auch schon gesetzt wäre) gelegentlichen Finanz-Szene-Gästeblogger und Payment-Experten Marcus W. Mosen.
  • Beim “Investment as a Service”-Fintech Elinvar löst Andrea Schlüter als Communications Lead die frühere Sprecherin Linda van Rennings ab. Den Posten als Chief of Staff, den van Rennings in Personalunion innehatte, übernimmt jetzt Amleset Kidane.
  • Jan Boehm, seines Zeichens “Director of Government & Public Affairs” bei N26 und Aufsichtsrat der N26 Bank, ist frisch zum Präsidenten des Fintech-Lobbyverbands “European Fintech Association” gewählt worden. In dem Gremium finden sich einige hierzulande bekannte Szene-Namen wie Finleap CRO Lea Siering und Raisins General Counsel Marc Roberts.

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing