Kurz gebloggt

So stark verändert Corona das Bezahlverhalten der Deutschen

15. Januar 2021

Von Heinz-Roger Dohms

So, hier kommen endlich mal belastbare Zahlen, wie stark die Corona-Krise das Bezahlverhalten der Deutschen tatsächlich verändert hat. Denn …

  1. Der Urheber der gestern vorgestellten Daten ist kein primär interessengetriebener, sondern ein einigermaßen neutraler (die Bundesbank)
  2. Die Datenbasis scheint auskömmlich, die Methode verlässlich („[Für die Analyse] wurden 5.022 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger im August bis Oktober 2020 […] per Telefon oder Online-Fragebogen befragt“)
  3. Es gibt geeignete Vergleichszahlen (weil die Bundesbank diese Art von Umfrage nämlich schon seit 2008 regelmäßig durchführt)
  4. Die Ergebnisse klingen plausibel

Auf geht’s (wobei wir aus Zeitgründen lediglich die wichtigsten Resultate kurz wiedergeben):

  • „Von allen erfassten Zahlungen an der Ladenkasse, in der Freizeit, im Onlinehandel und bei weiteren Zahlungsanlässen wurden […] 30% mit einer Karte getätigt. In der Zahlungsverhaltensstudie von 2017 lag der Wert noch 9 Prozentpunkte niedriger. Gleichzeitig lag der Anteil der Barzahlungen bei 60%, nach 74% vor drei Jahren.“
  • „Im stationären Handel einschließlich der Tankstellen und Apotheken wurden […] 30% der Zahlungen mit der Girocard erledigt. Bezogen auf den Umsatz fällt der Anteil der Girocard mit 48% noch größer aus. Während kleinere Beträge zumeist noch mit Geldscheinen und Münzen gezahlt wurden, setzen die Befragten ab 20 Euro stärker die Karte ein.“
  • „Das Bezahlen per kontaktloser Karte prägte diese Entwicklung wesentlich und wird immer mehr zur Normalität. 78% der Befragten, die eine kontaktlose Girocard besaßen, nutzten sie zum Bezahlen.“
  • „Im Gegensatz zu kontaktlosen Kartenzahlungen sind Zahlungen mit dem Smartphone noch nicht in der Breite der Bevölkerung angekommen. Im Durchschnitt gaben nur 13% der befragten Smartphone-Besitzer an, schon mobil an der Kasse bezahlt zu haben.“

Wer’s genauer wissen, für den haben wir hier die Studie im Original (PDF).

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing