Dokumentation

„Unwiderruflich freigestellt“: Das hier ist die Wirecard-Mail

24. August 2020

Von Heinz-Roger Dohms

Etliche Wirecard-Mitarbeiterwurden gestern Abend per E-Mail darüber informiert, dass sie per heutigem Dienstag freigestellt sind („Finance Forward“ hatte hierüber zuerst berichtet). Wir dokumentieren eines der Schreiben:


Lieber Kollege/ liebe Kollegin,

bekanntlich hat das Amtsgericht München – Insolvenzgericht – mit Beschluss vom 29.06.2020 die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen der Wirecard AG angeordnet.

Aufgrund fehlender Weiterbeschäftigungsmöglichkeiten bist Du mit Wirkung ab dem 25.08.2020

von Deiner arbeitsvertraglichen Verpflichtung zur Erbringung der Arbeitsleistung unwiderruflich freigestellt. Die Freistellung erfolgt unter Anrechnung sämtlicher etwaig noch bestehender und künftig (anteilig) neu entstehender Urlaubsansprüche sowie sonstiger Freistellungsansprüche (z.B. aus Zeitguthaben). Der Dir zustehende (Rest-) Urlaub wird zu Beginn der Freistellung gewährt, die Verrechnung neu entstehender Urlaubsansprüche erfolgt jeweils am 01. des Monats. Ein etwaiger anderweitiger Verdienst aus einer neuen Beschäftigung wird für Zeiten, in denen Du keinen Urlaub hast, nach Maßgabe des § 615 Satz 2 BGB auf Deinen Vergütungsanspruch angerechnet.

Eine Fortzahlung Deiner Vergütung für die Zeit ab 25.08.2020 ist zulasten der Insolvenzmasse nicht möglich.  

Solltest Du ab dem 25.08.2020 ohne anderweitige Beschäftigung sein, besteht für Dich grundsätzlich die Möglichkeit zur Beantragung von Arbeitslosengeld. Es wird daher angeregt, dass Du Dich zur Vermeidung von Nachteilen unverzüglich bei der für Deinen Aufenthalts- bzw. Wohnort zuständigen Agentur für Arbeit persönlich arbeitslos meldest und für die Zeit ab 25.08.2020 Arbeitslosengeld (sog. Gleichwohlgewährung gemäß § 157 Abs. 3 SGB III) beantragst. Weiterführende und rechtsverbindliche Auskünfte bezüglich eines etwaigen Arbeitslosengeldanspruchs sind der Bundesagentur für Arbeit vorbehalten.

Mit diesem Schreiben ist noch keine Kündigung Deines Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber verbunden.

Mit freundlichen Grüßen


NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Tags