Diesen Sparkassen könnte es heute an den Kragen gehen

Von Heinz-Roger Dohms … okay, das ist natürlich eine reißerische Headline. Und in dem Moment, da wir sie niedertippten, überkam uns auch schon das schlechte Gewissen. Denn wir wollen ja niemandem Unrecht tun. Gleichwohl: So wie es aussieht, wird sich der öffentlich-rechtliche Bankensektor heute auf eine Auffanglösung für die NordLB verständigen. Was für die niedersächsischen […]

NordLB – Bankenabwicklung nach Plan oder nach Gusto?

Von Michael Dawson-Kropf und Guido Versondert* In Nord- und Westeuropa pflegt man die gute Sitte, Nachrufe erst nach dem effektiven Ableben der teuren Verblichenen zu veröffentlichen. Ausnahmsweise sei uns im Fall der NordLB eine Ausnahme zugestanden. Zum einen haben die niedersächsischen Sparkassen, also die allernächsten und ohne jeden Zweifel besten Verwandten, bereits versucht, ihren Anteil […]

FAQ zur NordLB: Was steht wirklich im Angebot der Finanzinvestoren?

Von Heinz-Roger Dohms Letzte Woche sah es so aus, als habe das  Gezerre um die Rettung der NordLB endlich ein Ende gefunden: Die Länder und die Sparkassen fangen die niedersächsische Landesbank auf – und gut ist. Dann aber platzierten die beiden verbliebenen Finanzinvestoren, nämlich Cerberus und Centerbridge, am Wochenende doch noch ein Angebot, und zwar […]

Was hat es mit den 10 Mrd. Euro für die NordLB auf sich?

Wie Sie vielleicht erinnen, hatten wir uns letzte Woche verwundert gezeigt, dass im Zusammenhang mit einer etwaigen Abwicklung der NordLB urplötzlich immer von Kosten in Höhe von 10 Mrd. Euro die Rede ist – ohne das klar wird, wo diese Zahl eigentlich herkommt: Ein Leser, der im öffentlich-rechtlichen Bankensektor tief verwurzelt ist, aber (wir vermuten: […]

Der große Finleap-Venture-Check, dritter und letzter Teil

Von Heinz-Roger Dohms War nicht noch irgendwas offen? Ach ja: Mitte November hatten wir unseren großen „Finleap-Venture-Check“ gestartet, Ende November folgte „Part II“, und dann … dann sollte Anfang Dezember eigentlich der dritte und finale Teil unserer Trilogie erscheinen. Doch stattdessen erschien: nichts. Nicht Anfang Dezember und auch nicht in den Wochen danach,weil irgendwie immer […]

Ist Friedrich Merz wirklich der „Aufsichtsratschef von Blackrock in Deutschland“?

Von Heinz-Roger Dohms Monatelang haben wir die Personalie Friedrich Merz bei „Finanz-Szene.de“ ganz einfach ignoriert. Und dann schreiben wir doch mal einen einzigen Satz – nämlich dass Merz jetzt wieder Aufsichtsratschef von Blackrock in Deutschland werde, wie es ja überall zu lesen war am vergangenen Wochenende. Und schon kriegen wir von einem unserer geschätzten Leser […]

Blackrocks fette Wette auf den deutschen Robo-Advisor-Markt

Von Heinz-Roger Dohms Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock ist in viel stärkerem Maße beim führenden deutschen Robo-Anbieter Scalable Capital engagiert als bislang bekannt. Diese Entdeckung hat „Finanz-Szene.de“ im britischen Handelsregister Companies House gemacht. Scalable Capital hatte 2017  eine Funding-Runde über 30 Mio. Euro veröffentlicht,“angeführt“ von Blackrock, wie es damals hieß. Wie nun aber aus dem Jahresabschluss […]

Die irrsinnigen Eigenkapitalrenditen der Targobank

Von Heinz-Roger Dohms Liebe Leser*innen, vergessen Sie für einen Moment bitte alles, was sie über den deutschen Bankenmarkt zu wissen glauben. Denn: Im Zuge unserer Bilanz-Schnüffeleien sind wir auf ein Geldinstitut gestoßen, das trotz der oft beschriebenen Branchenkrise seit Jahren eine Eigenkapitalrendite von rund 40% vor Steuern erwirtschaftet. Und nein, wir reden nicht von einer […]

Berliner Fintech-Bank N26 verliert ihren Finanz- und Risikochef

Von Heinz-Roger Dohms Die N26 Bank verliert ihren Finanz-und Risikochef. Nach exklusiven Informationen von „Finanz-Szene.de“ hat Matthias Oetken schon vor einiger Zeit intern seinen Rückzug angekündigt. Der Risikoexperte wolle sich einer neuen beruflichen Herausforderung widmen, heißt es. Bis ein Nachfolger gefunden ist, soll Oetken in jedem Fall im Amt bleiben, womöglich sogar noch weit ins […]

Beginnt jetzt die Vermählung des deutschen Payment-Sektors mit der Inkasso-Branche?

Von Heinz-Roger Dohms Es ist auf den ersten Blick ein völlig unbedeutender Deal, der da gestern vermeldet wurde: Die Heidelpay Group GmbH (deren Stammgesellschaft zuletzt auf Erträge in Höhe von rund 10,7 Mio. Euro kam) übernimmt den Frankfurter Inkasso-Spezialisten Universum Group (Rohergebnis der Universum Inkasso GmbH in 2017: rund 13,9 Mio. Euro; Jahresfehlbetrag: rund 240.000 […]

ING Deutschland und weitere Banken kündigen Anteile an Paydirekt

22Von Heinz-Roger Dohms Paukenschlag in der deutschen Bankenbranche: Nach exklusiven Informationen von „Finanz-Szene.de“ haben die ING Deutschland (also die ehemalige ING Diba) und weitere namhafte Institute ihre Anteile am Zahlungsdienstleister Paydirekt zum 31. Dezember diesen Jahres gekündigt. Diskutiert wird angeblich über einen Verkauf der Anteile an die Deutsche Bank und die Commerzbank – die entsprechenden […]

Diese vier deutschen Fintech-Startups haben 2017 tatsächlich Geld verdient

Von Heinz-Roger Dohms Mit der Profitabilität ist das ja so eine Sache. Einige deutsche Fintechs sind so hoch gefunded, dass es bis auf weiteres keine Rolle spielt, ob sie nun Geld verdienen oder nicht (N26, Deposit Solutions); andere sind noch so jung, dass es fast schon ein Geschmäckle hätte, wären ihre Zahlen schon schwarz (Solarisbank, […]

Angriff auf die ING Diba – DKB holt den nächsten Fintech-Promi

Von Heinz-Roger Dohms Die DKB setzt bei ihrem Angriff auf die ING Diba offenbar gezielt auf die Verpflichtung namhafter Fintech-Manager. Nachdem die Berliner Direktbank im Sommer bereits den früheren Paypal-Deutschland-Chef Arnulf Keese* als Chief Digital Officer angeheuert hatte (wir berichteten damals exklusiv), kommt laut Informationen von „Finanz-Szene.de“ nun als weitere Verstärkung Sascha Dewald, bis vor […]

Varengold Bank beteiligt sich an Kreditech

Von Caspar Schlenk (Gründerszene) und Heinz-Roger Dohms (Finanz-Szene.de) Seit dem vergangenen Herbst steckt das Hamburger Scoring-Startup Kreditech in einer schweren Krise: Die Geschäftsführung berichtete von einer „ernsten finanziellen Situation“, die Bewertung stürzte innerhalb eines Jahres von 230 Millionen Euro ab – auf wenige Millionen, das berichteten damals Gründerszene und Finanz-Szene.de. Die Altgesellschafter, darunter der bekannte Medienkonzern […]