Die Kartengebühren von Visa und Co. sind eine freche Abschöpfung

Von Ulrich Binnebößel * Die 2015 von der EU auf den Weg gebrachte „Verordnung über Interbankenentgelte für kartengebundene Zahlungsvorgänge“ war eine Zäsur für die Payment-Branche – und ein vordergründig guter Kompromiss: Einerseits blieben die Geschäftsmodelle kartenausgebender Banken bewahrt. Andererseits trug die Regulierung der Forderung der Akzeptanzseite (also etwa Händler) nach einer Begrenzung der nicht verhandelbaren […]