Snippets

Das Comeback einer Sparkassen-Lady. Und weitere Personalien

Solarisbank baut erneut den Vorstand um

Ende Mai hatten wir Ihnen ja erzählt, dass sich die Solarisbank nicht nur von ihrem IT-Chef Hima Mandali trennt – sondern auch von Operations-Chef Daniel Seifert. Gestern Abend nun kam weitere Kunde von dem Berliner “Banking as a Service”-Spezialisten. So steigt die im Februar verpflichtete Payment-Managerin Chloé Mayenobe plangemäß in den Vorstand auf (übrigens ein gutes Zeichen, dass die Bafin so schnell ihr Plazet erteilt hat). Dagegen weniger plangemäß oder zumindest bislang so noch nicht kommuniziert: Mit der Beförderung Mayenobes erweitern sich auch deren Zuständigkeiten.

Und zwar: Ursprünglich war die Französin lediglich als Chief Growth Officer präsentiert worden. Nun jedoch soll sie “die gesamte Vertriebsorganisation im Vorstand vertreten”, wie es in der Mitteilung vom Abend heißt. Dafür scheidet der bisherige Chief Commercial Officer Jörg Diewald aus dem Führungsgremium aus. Er soll der Solarisbank lediglich als “Executive Advisor” erhalten bleiben und sich – wir zitieren – “vor allem um neue und bestehende strategische Partnerschaften kümmern”.


Weitere Personalien der Woche:

  • Exklusiv: Die Berliner Neobank Vivid Money macht den früheren Degiro-CEO Esmond Berkhout zu ihrem Compliance-Chef. Berkhout war nach der Fusion des niederländischen Brokers mit Flatex zunächst zum Banking-Startup Bunq gegangen – seit Mai firmiert er nun aber als “Chief Compliance and Risk Officer” bei Vivid.
  • Überraschend flotter Wechsel einer Sparkassen-Vorständin: Erst im März hatte sich die Sparkasse Mittelfranken-Süd recht unvermittelt von ihrer stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Daniela Heil getrennt. Die hat nun rasch etwas Neues gefunden – und heuert ab November im Vorstand der Sparkasse Offenburg/Ortenau an. Baden Online
  • Vorstandswechsel bei der Renell Wertpapierhandelsbank: Wie aus Registereinträgen hervorgeht, ist der langjährige Vorstandschef Marc Renell aus dem Gremium ausgeschieden. Als Marktvorstand amtiert stattdessen nun der frühere Baader-Bank-Manager Michael Puschmann. Zu den Gründen für Renells überraschendes Ausscheiden machte die Bank auf Anfrage keine Angaben.
  • Schon neulich hatten wir ja die komplett ernst gemeinte These aufgestellt, dass es sich bei den ständigen Vorstandswechseln der Oldenburgischen Landesbank um ein ambitioniertes Endlos-Projekt handelt. Nächster Beleg: Giacomo Petrobelli, seit Januar 2020 Leiter der Akquisitions- und Fondsfinanzierung  (und zuletzt auch schon im Rang eines Generalbevollmächtigten) übernimmt innerhalb des Segments Corporate & Diversified Lending die Bereiche Corporate Banking, Fußballfinanzierung und Akquisitionsfinanzierung.
  • Bei der Sparkasse Holstein zieht erstmals eine Frau in den Vorstand ein: Silke Boldt übernimmt ab Januar als Vorstand für den Privatkunden-Bereich, das Führungsgremium wächst damit von drei auf vier Mitglieder.
  • Neue Chefstrategen bei der DZ Bank: Sören Hettler, bislang “Senior Analyst” im Devisen-Research, übernimmt zum 1. Juli als Leiter für Anlagestrategie und Privatkunden bei dem Zentralinstitut der Genossenschaftsbanken. Er folgt auf Christian Kahler, der die Bank verlässt. Neuer Chef-Aktienstratege wird der bisherige “Senior-Aktienstratege” und Ex-Deutschbanker Sven Streibel.
To top