Snippets

Die Semi-Vorstände der Castellbank. Plus: Weitere Personalien

Die vielen Semi-Vorstände der Fürstlich Castell’schen Bank

Als wir gestern zu Recherche-Zwecken das Impressum der Fürstlich Castell’schen Bank ansteuerten, stellten wir fest, dass sich dort zwar die Namen der Vorstände Mandt und Wycisk fanden – aber nicht die Namen der gefühlten Vorstände Hille und Rosenfeld. Zumindest in Bezug auf den früheren DWS-Mann Christian Hille erstaunt dieser Zustand, immerhin liegt dessen Berufung zum Generalbevollmächtigten und designierten Vorstand inzwischen mehr als 15 Monate zurück (die offizielle Formulierung in Bezug auf Hille bei dessen Vorstellung Anfang November 2020 lautete: “Sobald die Bafin die Genehmigung erteilt, wird Christian Hille in den Vorstand der Fürstlich Castell’schen Bank berufen.”). Beim ehemaligen LBBW-Manager und designierten Castell-Chef Thomas Rosenfeld (Eintrittsdatum als Generalbevollmächtiger: 1. Juni 2021) ist zwar noch ganz so viel Zeit ins Land gezogen wie bei Hille. Aber auch er würde sich vermutlich nicht wehren, wenn die Bafin seine Eignung für die vorgesehene Position bald mal bestätigten würde.

Der Grund wiederum, warum wir uns gestern mit der Materie überhaupt beschäftigten, ist die Verpflichtung eines weiteren früheren LBBW-Managers, nämlich Marcus Recher. Der fängt zum 1. April bei der Würzburger Privatbank an, trägt dann ebenfalls den Titel eines “Generalbevollmächtigten” (Zuständigkeiten: Personal, Vorstandsstab, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit) – und wird, so steht es in der entsprechenden Meldung “die Geschäftsleitung erweitern”. Was aus unserer Sicht die Frage aufwarf: Was ist bei der Castellbank eigentlich die Geschäftsleitung? In lexikalischer Exaktheit ließ sich diese Frage gestern nicht klären. Aber offenbar handelt es sich um eine Art (Interims?-)Gremium, dem einstweilen der Interims-Vorstand-und-normalerweise-Aufsichtsratschef-und-ebenfalls-Ex-LBBW-Manager Ingo Mandt, der Mit-mir-hatte-die-Bafin-nicht-das-geringste-Problem-Vorstand Stephan Wycisk (Ex-Oddo-BHF), der Noch-nicht-Vorstandschef Thomas Rosenfeld, der Immer-noch-nicht-Vorstand Christian Hille sowie vom 1. April an der besagte Neuzugang Marcus Recher angehören werden. Ob aus Recher auch mal ein richtiger Vorstand werden soll, blieb gestern übrigens unklar.

Weitere Personalien-Snippets aus dieser Woche

  • Bei der Commerzbank leitet Jörg Sting ist seit Anfang Februar das Kundenmanagement im Wealth Management – und folgt damit auf Jana Kubach, die in den Segmentvorstand Privat- und Unternehmerkunden wechselt (PBM)
  • Beim Berliner B2B-Fintech Finleap Connect firmiert der bisherige Spanien-Chef Ignacio Garcia künftig als Strategiechef. Country Manager für Spanien und Portugal werden an seiner Stelle Carlos Gomez und Jacobo Busto, wobei letzterer dem ehemaligen Management-Team der von Finleap Connect übernommen MyValue Solutions entstammt
  • Beim Frankfurter KMU-Kreditportal Creditshelf steigen, was uns beruhigt, nicht nur Manager aus (siehe hier unsere Nachricht vom C-Level-Exodus), sondern ab und zu auch welche ein. Und zwar diesmal: als Risikochef Sascha Kern (bisher: KT Bank); als Finanzchef Alexander Plenk (zuletzt Tradelite Solutions, also das neue Matthias-Kröner-Startup, davor BayernLB); und als Strategiechef Carsten Höhn (Ex-Commerzbank)
  • Oddo BHF hat Benoit Claveranne, seit einem halben Jahr Chief Transformation und Development Officer, in den Vorstand berufen. Der 46-Jährige soll sich dort auch im Strategie und IT kümmern. (BÖZ, Print)
  • Das Berliner “Buy now, pay later”-Fintech Ratepay hat die neu geschaffene Rolle der Chief Product Officer mit Diana Okoye besetzt, vormalige Ebay-Deutschland-Managerin
  • Richard Endreß, ehemaliger Compliance-Manager und Anti-Geldwäsche-Verantwortlicher der DZ-Bank-Tochter VR Payments Solutions, verdient sein Geld neuerdings als Geldwäschebeauftrager des Leasing-Konzerns Grenke
  • Die Deutsche Bank hat Stefanie Holtze-Jen (bislang als Währungsstrategin für die Tochter DWS unterwegs) zur Chief Investment Officer ihrer internationalen Private Bank für die Region Asien-Pazifik ernannt. Dienstsitz: Singapur (BÖZ//Paywall)

Finanz-Szene geht ab Oktober hinter die Paywall ...

... Kommen Sie mit? Jetzt Premium-Abonnent werden und Frühbucher-Rabatt sichern. Als Monatsabo, Jahresabo – oder als Corporate-Abo für ausgewählte Mitarbeiter.

To top