Finanz-Szene – Der Podcast (#35)

Der Chef von Hauck & Aufhäuser über die Logik der Lampe-Übernahme

Cost-Cutter müsste man sein. Und nicht Journalist. Denn: Für die Cost-Cutter ist die deutsche Bankenbranche ja ein einziges Paradies. Als Journalist hingegen? Ist’s thematisch manchmal ganz schön dröge. Immer nur Kosten. Immer nur Abbau. Immer nur Krise. Gibt’s denn nichts anderes mehr, über das berichten ließe? Wenigstens mal ein bisschen Lametta?

Ehrlicherweise: Gaaaaanz so düster, wie bis hierhin umrissen, ist die Lage nun auch wieder nicht. Denn: Die ein oder andere Frankfurter Adresse vermittelt ja dann doch den Eindruck, dass ein bisserl was immer noch geht. Dass Bankgeschäft also nicht nur mit dem Senken von Kosten, sondern weiterhin auch mit dem Ergreifen von Opportunitäten zu tun hat.

Hauck & Aufhäuser zum Beispiel. Ist in die digitale Vermögensverwaltung eingestiegen. Positioniert sich im Krypto-Bereich. Und schaltet – finanziell entsprechend munitioniert vom chinesischen Eigentümer Fosun – nun endgültig in die Offensive. Wenige Stunden, nachdem wir am Freitagfrüh exklusiv über das 200-Mio.-Euro-Funding für das Frankfurter Traditionshaus berichtet hatten, erklärte CEO Michael Bentlage in einem digitalen Townhall-Meeting vor 1.100 Beschäftigten die Übernahme des Düsseldorfer Konkurrenten Lampe für vollzogen. Und noch mal ein paar Stunden später? Skizzierte uns ein merklich gelöster Michael Bentlage für die heutige Folge von „Finanz-Szene – Der Podcast“ die künftige Agenda von Hauck Aufhäuser Lampe, wie das Geldhaus künftig heißt.

Wir danken dem Sponsor der heutigen Ausgabe, nämlich Banking Circle, einer voll lizensierten Bank für länderübergreifende Zahlungs- und Bankdienstleistungen. Mehr Informationen unter: www.bankingcircle.com

Und auf geht’s:

Kapitelmarken (auch im Player enthalten):

  • 2:29: Die Lieblingspodcasts von Michael Bentlage
  • 6:20: Erfolgsfaktor im Privatbanken-Markt: Größe & Individualisierung
  • 7:26: Wie Übernahmen gelingen können
  • 10:15: Das Erfolgsmodell „Asset Light Geschäft“
  • 11:44: Der neue Name der Bank – warum „Hauck Aufhäuser Lampe“
  • 13:10: Die digitale Vermögensverwaltung
  • 15:35: Wie der Generationswechsel gelingen kann
  • 17:10: Blitzrunde
  • 23:57: Die Rolle von Frauen bei Hauck Aufhäuser Lampe>
  • 25:42: Eine neue Frau für den Vorstand
  • 29:15: Warum die Blockchain-Technologie den Bankenmarkt verändern wird
  • 31:34: Das schlechte Bild der Banken in der Öffentlichkeit>

Sind Sie bereits Abonnent? Hier geht's zum Login!

Weiterlesen mit dem Premium-Abo von Finanz-Szene

Finanz-Szene ist das Nr.-1-Medium für Banken und Fintechs. Jetzt Premium-Abonnent werden und Zugang zu allen Inhalten sichern. Ab 9,99 Euro (für den 1. Monat). 

Alle Premium-Optionen auf einen Blick

  • Erhalten Sie 5x pro Woche unseren preisgekrönten Premium-Newsletter
  • Sichern Sie sich vollen Zugriff auf sämtliche Scoops, News, Analysen und sonstigen Inhalte auf Finanz-Szene.
  • Lesen Sie, was die Top-Entscheider in der deutschen Finanz-Szene lesen

Rechtehinweis

Die Artikel von Finanz-Szene sind urheberrechtlich geschützt und nur für den jeweiligen Premium-Abonnenten persönlich bestimmt. Die Weitergabe – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Wie Sie Inhalte rechtssicher teilen können (z.B. via Pressespiegel), erfahren Sie hier.

Danke für Ihr Verständnis. Durch Ihr Abonnement sichern Sie ein Stück Journalismus!

To top