Finanz-Szene – Der Podcast (#24)

Geldautomaten: Eine Eskalation namens Festsprengstoff

4. Juli 2021

Von Christian Kirchner

In Sprockhövel, einer 25.000-Einwohner-Stadt in NRW, musste vergangene Woche sogar der Statiker anrücken. Was war passiert?

In der Nacht zu Mittwoch waren bei der Polizei mehrere Notrufe von Anwohnern eingegangen, die durch „laute, explosionsartige Geräusche“ aus dem Schlaf gerissen worden waren. Vermutlich ahnten die Beamten gleich, was los ist. Die Geräusche kamen nämlich aus einer Straße, in der sich eine Sparkassen-Filiale befindet. Und da inzwischen statistisch betrachtet in Deutschland jeden Tag mindestens ein Geldautomat gesprengt wird, liegt bei „lauten, explosionsartigen Geräuschen“ immer der Verdacht nahe: Die „Geld-Bomber“ (O-Ton „Bild-Zeitung“) waren wieder da …

Jedenfalls: Dem Phänomen als solchem hatten wir letztes Jahr ja schon einen langen Report gewidmet. Seitdem allerdings ist die Lage weiter eskaliert, zeigen BKA-Zahlen. Denn: Je mehr die Banken zum Schutz der Automaten tun, desto brutaler gehen die Täter zu Werke. Wie in Sprockhövel, wo nicht nur „die Glasfront zerbarst“, wie die Lokalzeitung schrieb, sondern die über der Filiale liegenden Wohnungen evakuiert werden mussten, weil die Polizei den Einsturz des gesamten Gebäudes befürchtete.

Was ist da los? Warum bekommen die Banken das Problem nicht in den Griff? Und bleibt am Ende nur, das Automatennetz drastisch zu reduzieren? Es ist ein Thema, zu dem sich die deutsche Kreditwirtschaft nur spärlich äußert. Umso mehr freuen wir uns, dass wir für die heutige Folge von „Finanz-Szene – Der Podcast“ einen echten Insider haben gewinnen können, nämlich Tim Wolters, der als Sicherheitschef der Targobank mit dem Phänomen „Geld-Bomber“ seit Jahren zu tun hat.

Unser Dank gilt dem Sponsor dieser Episode, nämlich dem IT- und Beratungshaus ti&m, auf dessen aktuelles Whitepaper über den Weg mittelständischer Banken in die Cloud wir Sie aufmerksam machen möchten. Und los geht’s mit dem heutigen Podcast:

Kapitelmarken (auch im Player enthalten):

  • 02:45: Wie wird man „Head of Corporate Security“ bei einer Bank?
  • 04:02: Wie fing das alles an mit den Sprengungen?
  • 06:21: Die Gründe für die Eskalation seit 2015
  • 08:45: Tun die Banken zu wenig gegen die „Geld-Bomber“?
  • 10:32: „Kalte“ versus „heiße“ Methoden, um Geld zu rauben
  • 13:02: „Da gehen Geldgelasse auch mal Dutzende Meter fliegen“
  • 14:30: Die Sache mit dem Festsprengstoff
  • 19:39: Was droht Tätern?
  • 25:32: Abbau der Automaten in der Provinz als Konsequenz?
  • 29:32: Wie weiter von hier?
  • 33:01: „Den absoluten Schutz gibt es nicht“

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Tags