Wussten Sie schon?

Ex-Unicorn Numbrs wirft mal eben das Geschäftsmodell um

17. September 2020

Von Christian Kirchner

Wussten Sie schon … dass das angebliche (und wenn, dann wohl auch nur vorübergehende) deutsch-schweizerische Fintech-Unicorn Numbrs sein Geschäftsmodell umwirft?

Bislang hieß es immer, aus Numbrs solle ein riesiger, bankenunabhängiger Broker für Finanzprodukte basierend auf einer kostenlosen (!!!) App werden. Nun indes: Ist Numbrs plötzlich eine ebenso schnöde wie kostenpflichtige (!!!) Multibanking-App – so zumindest verstehen wir die gestern Früh veröffentlichten neuen AGBs. Konkret fällt für die Nutzung der App in Zukunft eine monatlich oder jährlich im Voraus zu zahlende Abo-Gebühr an. Im Gegenzug verspricht Numbrs den Kunden eine „100%ige Neutralität“, was Edel-Twitterer André Bajorat zu der süffisanten Bemerkung veranlasste, ob das bisherige kostenlose Multibanking-Modell denn nicht neutral gewesen sei.

So oder so: Strategisch verfolgen die Numbrs-Leute (die nach vielen Rückschlägen zuletzt nochmal ein „Funding light“ hinlegten) einen Ansatz, mit dem Paid-Pionier Outbank 2017 in die Pleite rutschte. Wünschen wir dem angeblichen (Ex-)Einhorn, dass ihm ein gnädigeres Schicksal beschieden ist.

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing