Exklusiv

Mambu liefert Kernbanken-System für Check24-Bank

20. August 2020

Von Heinz-Roger Dohms

Die Chuzpe von Check24 ist erstaunlich! Nicht nur, dass sich der Münchner Vergleichsgigant erdreistet, eine eigene Bank zu gründen (siehe unsere Scoops hier und hier) – nein, er baut sie auch noch selbst! Mit der Konsequenz, dass bei der C24 Bank schon Monate vor dem für Herbst geplanten Marktstart rund 80 Leute ein- und ausgingen. Eine Kopfzahl, auf die manches hiesige Finanz-Startup auch Jahre nach der Gründung noch nicht kommt.

Indes: Alles im Sinne von wirklich alles kann natürlich auch Check24 nicht selber bauen. Weshalb sich die Finanztechnologie-Szene fragt: Wer sind denn die Zulieferer, auf die die Macher in München setzen? Um es kurz zu machen: Die entscheidenden Komponenten für das Kernbanken-System (und damit für das gesamte Projekt) sollen nach allem, was wir aus dem Markt hören, von Mambu geliefert worden sein. Also von jenem immer noch relativ unbekannten Berliner Startup, das gemessen an der Bewertung (150 Mio. Euro) und seinen hunderten Mitarbeitern längst zu den wichtigsten deutschen Fintechs gehört.

Sollten unseren Informationen stimmen (wovon wir ausgehen, weil sie aus verschiedenen Ecken kommen), dann wäre die C24 Bank nach N26 und Monedo (f.k.a. Kreditech) der dritte prominente hiesige Finanz-Player, der auf die Core-Banking-Technologie von Mambu setzt. Spannend!

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing