News des Tages

05/10/21: DKB externalisiert ihr Robo-Setup, Hessenmüller schon raus, Anyfin fundet fett

5. Oktober 2021

Von Christian Kirchner und Heinz-Roger Dohms

So sieht also das Setup des Robo Advisors der DKB im Detail aus: Dass die zweitgrößte deutsche Direktbank viereinhalb Jahre (!) nach der entsprechenden Ankündigung endlich mit einer digitalen Vermögensverwaltung an den Start geht, hatten wir kürzlich ja schon spitzgekriegt für Sie – genauso wie den Umstand, dass die Berliner dabei auf die Hilfe von gleich zwei Fintechs vertrauen, nämlich Elinvar aus Berlin und Solidvest aus München. Nach dem Anfang der Woche erfolgten Go-Live lässt sich der Versuchsaufbau nun auch im Detail nachvollziehen …

… Also, ein Blick auf das, was wir bislang noch nicht wussten: 1.) Der „DKB-Robo“ ist bei Lichte betrachtet gar kein „DKB-Robo“ und führt das „DKB“ auch nicht im Namen. Sondern: Die DKB hat sich von Elinvar eine technische Infrastruktur bauen lassen, mit deren Hilfe die Bank ihre Kunden nun zu „Solidvest Blue“ (so heißt der Robo) weiterleiten kann, selbstverständlich gegen eine entsprechende Provision. 2.) Dabei ist der Name insofern Programm, als der Vermögensverwalter (und damit Vertragspartner) des Kunden in der Tat nicht die DKB zu sein scheint, sondern die hinter Solidvest stehende DJE Kapital, landläufig auch bekannt als „Vermögensverwalter Jens Ehrhardt“. Rein rechtlich, würden wir behaupten, ist das nichts anderes als das, was vor Jahren schon die ING Diba (=DKB) mit Scalable Capital (=DJE/Solidvest) gemacht hat …

… Gleichwohl glauben wir, 3.), einen bemerkenswerten Unterschied zu erkennen: Denn während die ING Diba unserem Verständnis nach bei der Kooperation mit Scalable Capital wenigstens ihre sozusagen eigene Depotbank ist (die ING leitet also ihre Kunden an Scalable weiter, führt aber deren Depots …), ist die DKB nicht mal das. Sondern: Bei der Depotbank scheint es sich interessanterweise um die Baader Bank zu handeln. Zusammengefasst: Die partiell sparkasseneigene DKB hat also ein maximal externalisiertes Robo-Setup gewählt, das beim Blick auf die Partner (Solidvest statt Deka, Baader statt dwp Bank) zugleich maximal sparkassenfern anmutet. Ist nicht verboten. Kann man alles so machen. Beantwortet aber weiterhin nicht die Frage, wie um alles in der Welt man dafür viereinhalb Jahre brauchen kann.

Wussten Sie schon… dass der (frühere!) IT-Chef Jörg Hessenmüller dann doch sehr flott und ziemlich geräuschlos bei der Commerzbank ausgeschieden ist? Zur Erinnerung: Mitte September hatte es geheißen, Hessenmüllers Vorstandsmandat werde „spätestens Ende Dezember enden“. Zwei Wochen später ist hieraus nach unseren Informationen nun „Ende September“ geworden, wie ein Banksprecher gestern bestätigte. Nachfolger Jörg Oliveri de Castillo-Schulz („OdCS“) hat seinen Dienst entsprechend schon angetreten, firmiert allerdings vorerst noch als „Generalbevollmächtigter“, bevor er nach dem Okay der Bafin dann zum neuen IT-Vorstand aufsteigen soll.

News

Das auch hierzulande aktive skandinavische Kredit-Fintech Anyfin (siehe aus dem Mai letzten Jahres unser Stück -> Schweden-Fintech strebt mit 30-Mio.-Funding nach Deutschland) wird am heutigen Dienstag seine nächste Finanzierungsrunde verkünden, wie Finanz-Szene vorab erfahren hat. Volumen diesmal: 52 Mio. Dollar +++ Das deutsch-britische Milliarden-Fintech SumUp hat sich in bemerkenswerter Weise verstärkt: Als „CEO Europe“ amtiert seit Anfang Oktober Michael Schrezenmaier, zuletzt COO des Cloud-Spezialisten Pipedrive +++ Nach der Finanzierungszusage durch die Sparkassen trommeln auch die privaten Banken für die European Payments Initiative. Er sei sich „sicher“, dass das neue europäische Zahlungssystem kommen werde, sagte BdB-Geschäftsführer Andreas Krautscheid bei einer BÖZ-Veranstaltung (HB/Paywall) +++ Die Deutsche Pfandbriefbank hat angekündigt, für 2020 eine zweite Dividende auszuschütten, diesmal in Höhe von 0,32 je Aktie (nach 0,26 Euro im Frühjahr), was einem Ausschüttungsbetrag von 43 Mio. Euro entspricht +++ Das britische N26-Pendant Monzo hat seinen Antrag auf Erteilung einer US-Banklizenz zurückgezogen (FT/Paywall)

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

 

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing