25/09/20: Commerzbank, Vetter, BVI, Oney Bank, BayernLB, Fiducia & GAD

25. September 2020

So wie sich gute Politik-Redaktionen in früheren Zeiten einen Kremologen hielten, bräuchten wir hier langsam mal einen Vetterologen – also jemanden, der das Denken, die Motive und die Winkelzüge des Hans-Jörg Vetter für uns analysiert. Rückblick: Vor exakt zwei Wochen hatte die „BÖZ“ berichtet, der neue Coba-Aufsichtsratschef habe (in unseren eigenen Worten wiedergegeben) das Grand Design für die künftige Commerzbank längst entworfen und suche im Grunde jetzt nur noch einen Lakai-CEO, der das Ganze für ihn umsetzt. Vor einer Woche wies Vetter solcherlei Gelüste via Coba-Intranet (und öffentlich gemacht dann via „Handelsblatt“) indes empört von sich. Heute Früh allerdings findet sich wiederum im „Handelsblatt“ (Paywall) folgende Passage: „Wichtig ist dem Aufsichtsrat Finanzkreisen zufolge, dass der neue CEO Erfahrung darin hat, beschlossene Umbaumaßnahmen konsequent umzusetzen [sic!]. Darüber hinaus soll er ein guter Kommunikator [sic!] sein, der die Mitarbeiter beim anstehenden Umbau mitnehmen [sic!] kann.“ Heißt das, dass die BÖZ im Kern doch Recht hatte? Dass der achleitnereske Herr Vetter also tatsächlich keinen starken CEO sucht, sondern lediglich einen Umsetzer und Kommunikator und Mitnehmer?

Der BVI hat gestern auf personeller Ebene ein wichtiges Signal der Modernisierung, Digitalisierung, Verjüngung und Diversität gesetzt: Neuer Präsident der Fondslobby ist Alexander Schindler (63 Jahre, Union Investment), der Tobias Pross (50 Jahre, Allianz GI) ablöst. Dem siebenköpfigen Vorstand werden neben Schindler angehören: Manfred Bauer (DWS), Dirk Degenhardt (Deka), Thomas Schindler (Allianz GI), Sebastian Lohmer (Patrizia Immobilien), Michael Reinhard (Universal Investment) und Jörg Stotz (Hansainvest). Die bislang einzige Frau im Gremium, Evi Vogl (Amundi), scheidet aus. Mitteilung

Kurz-News

Die auf Verbraucherkredite und Zahlungsgeschäfte spezialisierte französische Oney Bank (siehe hier unser entsprechender Scoop vom 15. April und hier, wie das mit Fidor zusammenhängt) hat gestern offiziell ihren Deutschland-Start verkündet (per Mail) +++ Die BayernLB macht den bisherigen Berlin-Hyp-Manager Gero Bergmann zum Immobilienvorstand (Mitteilung) +++ Die Wirtschaftsinformatikerin Daniela Bücker und der Vertriebsexperte Ralf Teufel steigen in den Vorstand der Fiducia & GAD auf (Platow-Brief) +++ Der unter dem Druck von Shortsellern stehende Leasing-Spezialist Grenke hat Bundesbank-Kontoauszüge veröffentlicht, um Zweifeln an seiner Cash-Position zu begegnen (FAZ) +++ Die von russischen Fintech-Managern gegründete und in Amsterdam angesiedelte KMU-Startup-Bank Finom hat weitere 10,3 Mio. Euro eingeworben – und will im Oktober auch in Deutschland starten (HB/Paywall) +++ Der Frankfurter Fintech-Investor Finlab hat im H1 einen Vorsteuergewinn von 2,9 Mio. Euro erzielt (Mitteilung) +++ In Kaiserslautern soll heute die Fusion von Stadt- und Kreissparkasse besiegelt werden (Die Rheinpfalz/Paywall) +++ Auch die Stadtsparkasse Düsseldorf stellt Yomo ein (eigene Infos) +++ Die Crédit Agricole sieht sich angeblich nach Übernahmezielen in Italien um (Twitter)

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing