News des Tages

26/04/21: Targobank fährt Risikovorsorge hoch, Deutsche Bank, Volksbank Heilbronn

26. April 2021

Exklusiv: Commerzbank verschiebt Millionen von Altkunden automatisch in ein kostenpflichtiges Kontomodell. Es war der strategische Fußabdruck der „Ära Zielke/Mandel“: In der Hoffnung, die entsprechende Klientel auf Sicht monetarisieren zu können, warb die Commerzbank jahrelang aggressiv um Neukunden. Das kostenlose Girokonto war dabei nur der Aufhänger. Obendrein gab es satte Prämien, zeitweise bis zu 200 Euro pro Interessent. Angeblich, so die These (die allerdings nie mit harten Zahlen untermauert wurde), rechne sich diese Strategie bei einem durchschnittlichen Neukunden bereits nach 18 Monaten, behauptete Zielke …

… Ob dem jemals – sauber gerechnet – so war, darf bezweifelt werden. Jedenfalls: Ende letzten Jahres schaffte die Commerzbank das bedingungslos kostenlose Girokonto zunächst für Neukunden ab. Und jene Kunden, die in den Jahren zuvor gelockt worden waren? Haben diese Bestandsschutz? Von wegen! Nach Finanz-Szene-Informationen schafft die Commerzbank zum 1. Juli Fakten: Die kostenlosen Girokonten der Gratiskonten-Ära werden automatisch kostenpflichtig. Klassische „Opt-Out“-Methode, nicht kundenfreundlich, aber gut für die GuV. Hier alle Details zu der Hardcore-Nummer: Finanz-Szene.de

Exklusiv: Finleap reduziert die Führung von vier auf nur noch zwei Leute. Es ist ein radikaler Umbau, den das Berliner Fintech-Imperium (zu dessen Portfolio u.a. die Solarisbank, der Onlinemakler Clark und der B2B-Spezialist Elinvar gehören) in den letzten Monat durchlaufen hat. Vom omnipräsenten Company Builder zum (mehr oder weniger) reinen Fintech-Investor. Von der 80-Mann-Holding zur jetzt vielleicht noch 15-köpfigen Kernmannschaft. Nun neigt sich der Prozess dem Ende zu. Unseren Informationen zufolge steht fest: Auch „Chief Operating Officer“ und Solarisbank-AR-Chefin Birte Sewing wird Finleap verlassen. Und sogar noch ein namhafter Abgang kündigt sich an – während der Zuständigkeitsbereich von CEO Ramin Niroumand wieder wächst. Die Details: Finanz-Szene.de

Unser Montags-Podcast … kommt in dieser Woche ausnahmsweise erst am Dienstag. Wer mag, darf sich aber heute schon drauf freuen!!! Zu Gast diesmal: eine deutsche Bankmanagerin, die gerade dabei ist, eine ausländische Großbank umzukrempeln.

News

Eine um 116 Mio. Euro erhöhte Risikovorsorge hat das 2020er-Vorsteuerergebnis der Targobank um rund 100 Mio. Euro auf „nur“ noch 426 Mio. Euro sinken lassen (Mitteilung) +++ Die Deutsche Bank hat im Tarifstreit mit ihren Callcenter-Mitarbeitern eine Einigung erzielt, wie zunächst „Reuters“ berichtete … +++ … Demnach sollen die rund 650 Angestellten in Berlin und Essen ein 13. Monatsgehalt, eine Einmalzahlung und eine Lohnerhöhung erhalten; durchschnittlich werde das Gehalt um 2,7% pro Jahr steigen (Reuters/Wiwo) +++ Die in Schieflage geratene und vom BVR gestützte Volksbank Heilbronn hat am Freitag ihre Solvenz betont – wobei diese von niemandem infrage gestellt worden war: „Die Zahlungsfähigkeit der Volksbank Heilbronn und die Sicherheit der Kundeneinlagen standen nie in Zweifel“, heißt es (BÖZ/Paywall)

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing