News
Erster Solarisbank-Partner launch Apple Pay. Und die anderen?
Kurz gebloggt
Jetzt auch Consors: Werden Kunden von der Girocard entwöhnt?
Wirecard-Podcast-Spezial (Teil III)
Der Jahrhundert-Schwindel – und was es jetzt zu klären gilt

Wirecard – Hoffentlich weiß die Bafin, was sie tut

Von Heinz-Roger Dohms In Deutschland darf jeder jeden anzeigen. Das gilt auch für die Bafin im „Fall Wirecard“. Allerdings: Wenn die deutsche Finanzaufsicht einem renommierten ausländischen Medium, nachdem dieses kritisch über einen deutschen Konzern berichtet hat, Marktmanipulation unterstellt – dann

Große Analyse zur Fintech-Disruption im deutschen Kreditmarkt

Von Heinz-Roger Dohms Es war noch tief in der Nacht (jedenfalls in der sehr speziellen Zeitzone von „Finanz-Szene.de“), als wir uns gestern Morgen (Düsseldorfer Zeit) in einen kleinen Twitter-Diskurs mit der geschätzten Kollegin Schneider vom „Handelsblatt“ verwickelt sahen. Hintergrund: Die

Exklusiv: Paydirekt treibt Nutzerzahlen hoch – aber zu welchem Preis?

Von Heinz-Roger Dohms Helmut Wißmann ist nicht gerade das, was man einen Social-Media-Influencer nennt. Sieben Follower verirren sich auf dem Twitter-Profil des Paydirekt-Geschäftsführers, ein zweifellos ausbaufähiger Wert. Indes: Ab und zu lohnt es sich trotzdem, beim zwitschernden Wißmann vorbeizuschauen. Zum

Die ultimative Analyse zur Apple Card

Von Steffen Hageturm (Pseudonym)* Wenn es an der künftigen Ausrichtung von Apple noch Zweifel gab, sind sie seit dem Event von Montag beseitigt: Im Mittelpunkt der Neuerungen standen ausschließlich Dienste: Hardwareneuerungen gab es keine. Neben einer aufgebohrten News-App stellte Apple

83 Mio. Euro Debt-Finanzierung für Berliner Payment-Fintech Ratepay

Von Heinz-Roger Dohms Wie niederländische Finanzkonzerne mithilfe hiesiger Fintechs weiteres Terrain im deutschen Bankenmarkt gewinnen, hatten wir Ihnen neulich ja schon mal skizziert. Im medialen Fokus stehen dabei meist die direkten Beteiligungen – etwa von  ABN Amro bei Solaris und

Das hier sagt Wirecard zu den Vorwürfen der „Financial Times“

Wirecard notes the recent inaccurate, misleading and defamatory media coverage by the Financial Times. This announcement is being made to communicate the following points, which were made to the journalist prior to publication, to investors. Wirecard takes all compliance and

Fall Wirecard: Eine Exegese der ziemlichen krassen Bafin-Verfügung

Von Heinz-Roger Dohms Nachdem sich der „Fall Wirecard“ vergangene Woche zu beruhigen schien, hat gestern ausgerechnet die Finanzaufsicht Bafin die ganz große Keule rausgeholt – und die Aktie mit einem Leerverkaufs-Verbot um 15% nach oben getrieben. Die Bonner Behörde beließ

Wirecard erklärt Kursbeben mit Kollegen-Fehde. Investoren zeigen sich beruhigt

Von Heinz-Roger Dohms Kein Scherz: Das Kursbeben bei Wirecard vergangene Woche soll in letzter Konsequenz das Resultat einer möglichen persönlichen Fehde zwischen zwei Angestellten sein. Wie der Dax-Konzern gestern mitteilte, habe ein in Singapur ansässiger Mitarbeiter gegenüber der dortigen Compliance-Abteilung

Die große Analyse: Was ist jetzt eigentlich Sache bei Wirecard?

Von Heinz-Roger Dohms Hat es hierzulande schon mal etwas Vergleichbares gegeben? Dass die Aktie eines Dax-Konzerns binnen drei Tagen zweimal regelrecht einsackt, weil zwei Medienberichte das Unternehmen mit Vergehen wie Geldwäsche und Fälschung in Verbindung bringen? Kurz der Stand der

Das hier sagt Wirecard heute Morgen zu den Vorwürfen der FT

Wirecard hat sich heute Morgen erneut an seine Investoren gewandt. Hier die Stellungnahme im Original: Wirecard widerlegt FT-Medienberichterstattung Laut Rechtsanwaltskanzlei Rajah & Tann „keine schlüssigen Feststellungen“ (no conclusive findings)Im Hinblick auf die irreführende Berichterstattung der Financial Times, stellt der Vorstand