Linktipps

Zehn Lektüre-Tipps zu Wirecard aus den letzten Tagen

13. Juli 2020

Von Heinz-Roger Dohms

Dürfen wir mal ein bisschen Quatsch verbreiten? (aber nehmen Sie uns bitte, bitte, bitte ab, dass wir es diesmal wirklich, wirklich, wirklich nur als Scherz meinen): Welche Bank führte die Wirecard-Aktie gefühlte Ewigkeiten auf ihrer „Conviction Buy List“? Riiichtig! Welche Bank machte am 15. Februar 2019 – das war der letzte Tag vor dem Leerverkaufsverbot – dermaßen dicke mit der Wirecard-Aktie rum, dass einem ganz schwindlig davon wurde? Riiichtig! Und welche Bank kontrollierte zu Beginn dieses Jahres kurzzeitig 9,8% aller Wirecard-Aktien? Riiichtig! Womit denn auch geklärt wäre, warum das Finanzministerium den Inhalt des Gesprächs zwischen Staatssekretär sowie Ex-Goldman-D.-Chef Kukies und Ex-Wirecard-Chef Braun unter allen Umständen geheimhalten muss …

So, und jetzt wieder ernsthaft: Seit Finanz-Szene.de am vergangenen Donnerstag das bis heute letzte Mal erschienen ist, sind zu Wirecard in mehr oder weniger befreundeten Medien fast ein Dutzend Artikel erschienen, die auf jede „Conviction Read List“ gehören. Voilà:

  • Was wusste das Finanzministerium in der Causa Wirecard? FAZ
  • From payments to armaments: the double life of Wirecard’s Jan Marsalek. Financial Times
  • Bei seinen Bilanztricksereien in Asien konnte Wirecard offenbar auf ein Netzwerk aus Ex-Mitarbeitern zählen. Jetzt sind ihnen die Ermittler auf den Fersen. Spiegel (Paywall)
  • Wie im Krimi: So sollen die KPMG-Leute Wirecard auf die Schliche gekommen sein. Süddeutsche
  • Wirecards Netzwerk – und welche Rolle darin angeblich ein 45-jähriger Brite spielte. Wirtschaftswoche (Paywall)
  • Bafin-Chef griff erst kurz vor Wirecard-Kollaps zum Telefon. FAZ
  • Und so soll’s gewesen sein? Wie Wirecards Interimschef Freis angeblich Tabula rasa machte. Reuters
  • Insider-Verdacht: Dubiose Manöver kurz vor Wirecard-Crash. Handelsblatt (Paywall)
  • Kritik unerwünscht – Was Mitarbeiter von Wirecard zu erzählen haben. Süddeutsche
  • Union macht Druck auf das Finanzministerium im Fall Wirecard. Süddeutsche

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing