N26 hat (so sieht es jedenfalls aus) schon wieder ein Geldwäsche-Problem

13. August 2021

Von Heinz-Roger Dohms

N26 hat (schon wieder) ein Geldwäsche-Problem. So jedenfalls lesen sich Meldungen der Wirtschaftswoche und des Handelsblatts (Paywalls) von gestern Nachmittag. Dabei berufen sich beide Medien auf Daten, die die beim Zoll angesiedelte „Financial Investigation Unit (FIU)“ regelmäßig an die Landeskriminalämter leitet.

Das HB fasst den Kenntnisstand z.B. in Bezug auf das niedersächsische LKA wie folgt zusammen: „Nach 257 Verdachtsmeldungen im Jahr 2019 hatte die FIU 2020 nur noch 40 Meldungen mit Bezug zu N26 nach Niedersachsen übermittelt, in diesem Jahr stieg die Zahl dann wieder rapide auf 158 Verdachtsmeldungen an (Stand 10.8.).“

Die Wiwo wiederum berichtet, dass in Brandenburg in diesem Jahr 12% aller Verdachtsfälle bei Banken auf N26 entfallen seien …

Unser Senf dazu? Vorweg: Es steht uns nicht zu, aus unseren nachtwarmen Redaktionssesseln heraus die Recherchen der geschätzten Kollegen zu hinterfragen, zumal die Zahlen 1.) eindeutig klingen, sie es vermutlich 2.) auch sind und sie 3.) auch allzu gut zu unserer Meldung vom 12. Mai passen (-> Geldwäsche-Probleme: Bafin schickt N26 Sonderbeauftragten ins Haus).

Trotzdem ein Gedanke: Falls die Geldwäsche-Verdachtsfälle ein Stück weit auch eine Funktion der Kontoeröffnungen sein sollten (nicht mal da sind wir uns sicher, ob das wirklich so ist) – könnten die FIU-Zahlen dann nicht ein klein bisschen auch die (schwankende) Wachstumsdynamik von N26 widerspiegeln?

Wie gesagt: nur ein Gedanke. Auf den Grund gehen konnten wir der Sache leider noch nicht, weil wir diese Zeilen hier mitten in der Nacht geschrieben haben. Tagsüber, als man noch wen hätte fragen können, war leider anderes zu erledigen, sorry.

Die M&A-Pläne von N26 sowie News zu Tomorrow, Wefox, Zinsbaustein

Geldwäsche-Probleme: Bafin schickt N26 Sonderbeauftragten ins Haus

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Tags