Research

Von N26 bis Solaris: Die Ertrags-Zahlen von 34 deutschen Fintechs

3. September 2021

Von Heinz-Roger Dohms und Caspar Schlenk

Wer in den zurückliegende Monaten „Fintech“ sagte, der meinte ja vor allem: „Funding“ … Oder anders ausgedrückt:

  • Wer noch kein Unicorn war, der wurde eins (z.B. die Solarisbank).
  • Wer die Bewertung dann doch nicht gaaanz so sehr in Höhe schrauben konnte, freute sich trotzdem (z.B. Liqid).
  • Und wer nun gar nicht fundete – der dürfte das entweder demnächst tun (N26, Raisin DS). Oder: Dem ging es wahlweise a) immer noch zu gut (Fincite? Fino?) oder b) irgendwann zu schlecht (Fundflow) oder im dümmsten aller Fälle c) sogar beides zugleich – siehe das traurige Beispiel des in die Insolvenz geschlitterten „Wir wollten zwar funden, aber halt so richtig“-Fintechs Acatus …

Jedenfalls: What’s next?

Beginnen jetzt die „Welches große deutsche Fintech geht als erstes an die Börse“-Spekulationen?“? Oder: Geht es nun erst einmal um „das letzte große Funding vor dem IPO“ (eine Floskel, die alternden Fintech-Gründern übrigens ähnlich flüssig von den Lippen geht wie früher den alternden Fußballern die Floskel vom „letzten großen Vertrag“)? Oder werden zur Abwechslung in den nächsten Monaten mal gar nicht die Finanzierungen im Fokus stehen. Sondern das, was es früher oder später blöderweise brauchen wird, um die heutigen Finanzierungen zu rechtfertigen.

Sprich: Erträge.

Wir von Finanz-Szene haben uns jedenfalls entschlossen, den Fokus in den nächsten Tagen und Wochen wieder stärker auf das Erlös-Thema zu lenken. Und wollen beginnen mit einer aktualisierten Übersicht über jene 34 deutschen Fintechs, die ihre Erträge (zumindest fürs Vorvorjahr) offengelegt haben.

Voilà:

2019 2018 Zusammensetzung
N26 97,1 44,2 ZE + PE + SBE
Ratepay 47,6 43,8 PE+SBE
Kreditech* 42,1 56,2 UE
Billpay 33,1 31,6 PE-SBE
Aevi 29,5 25,6 UE+SBE
Solarisbank 28,9 12,7 ZE+PE+SBE
Exporo 19,0 13,4 UE
Vexcash 14,9 12,6 UE+SBE
Finleap 10,6 7,5 UE+SBE+EBUL
Orderbird* 9,0 7,3 RE
Simplesurance 8,8 9,6 UE
Scalable Capital 8,5 5,3
UE+SBE+EBUL
One Versicherg. 6,6 0,7 BP
Creditshelf 6,1 2,9 UE+SE
Finleap Connect 5,3 1,8
PE+ZE+SBE
Optiopay 4,8 3,1 PE + SBE
Finlab 4,7 4,6 UE+EAB+SBE
Billie 4,5 1,3 ZE + SBE
Element 4,3 0,0 BB
FinAPI* 3,8 UE
Ottonova 3,5 1,0 BB
FintecSystems 3,1 1,5 PE
Liqid 2,0 1,2 PE+SBE
Zeitgold 1,4 0,3 UE
CRX Markets 1,3 0,9 PE+SBE
Elinvar 1,0 1,3 PE+SBE
Trade Republic* 1,0 0,0 PE + SBE
Bonify (Forteil) 0,8 0,3 PE
Fundflow 0,8 0,3
ZE + PE + SE
Whitebox 0,6 0,5 PE
Wealthpilot 0,5 0,2
ZE+BP+SBE
Naga Group AG 0,2 5,7 UE
Dwins (Finanzguru) 0,1 0,3 PE

Legende:

  • ZE: Zinserträge
  • PE: Provisionserträge
  • SBE: Sonstige betriebliche Erträge
  • UE: Umsatzerlöse
  • RE: Rohergebnis
  • EBUL: Erhöhung des Bestands an unfertigen Leistungen
  • BP: Bruttoprämien
  • BB: Bruttobeiträge
  • EAB: Erträge aus Beteiligungen

Methodik:

Wir haben Äpfel, Birnen, Orangen und Zitronen verglichen. Im Bewusstsein, dass das eigentlich so nicht geht. Aber es uns trotzdem niemand verbieten kann. Oder anders gesagt: Besser so, als gar nicht. Zu betonen wäre noch, dass wir tatsächlich die Zinserträge und die Provisionserträge berücksichtig haben, also ohne die jeweiligen Aufwendungen gegenzurechnen. Vielleicht war auch das nicht sachdienlich.

Andererseits: Wir wollten herausarbeiten, welche Fintechs überhaupt schon Erträge erwirtschaften – unabhängig davon, ob zum Beispiel die Provisionserträge durch Provisionsaufwendungen „erkauft“ werden. Warum wir bei Orderbird das Rohergebnis herangezogen haben? Weil das die einzige Ertragskennziffer ist, die Orderbird ausweist. So haben wir es vom Prinzip her bei den anderen auch gemacht: Wir haben genommen, was wir kriegen konnten.


* Fußnoten:

  • finAPI: Hergeleitet aus dem Geschäftsbericht des Mutterkonzerns
  • Orderbird, Trade Republic: Geschäftsjahr endete 09/19
  • Kreditech: 2019er-Erträge gemäß Ausblick im 2018er-Ausblick

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing