08/10/20: Linktipps des Tages

8. Oktober 2020

Leserblog: „Darf eine Digitalbank einen Nichtbanker zum Produktchef machen?“, fragt Marcus W. Mosen als Reaktion auf unseren Artikel „Wie N26 das Spannungsfeld von Produkt und Regulierung auslotet“. Mosens Antwort: Sie darf nicht nur – sie muss! Hier die Begründung: Finanz-Szene.de

Belegschaft versus Neobank, die nächste: Beim britischen Milliarden-Fintech Revolut rebellieren Mitarbeiter wegen angeblich verspätet gewährter Aktienoptionen – und das, nachdem das Startup seine Mitarbeiter erst im April aufgefordert hatte, zugunsten von Aktienoption auf Gehalt zu verzichten. Sifted

Das TAN-Verfahren ist so alt wie das Online-Banking (bzw. dessen Vorläufer BTX …) selber. Warum sich nun die Zeichen mehren, dass die TAN sich selbst überlebt haben könnte, erklärt Rudolf Linsenbarth. IT-Finanzmagazin 

Und noch ein Lesetipp, der zwar nicht direkt mit der Berliner Fintech-Szene, wohl aber mit der Berliner Startup-Szene zu tun hat: Unser geschätzter Journalisten-Kollege Caspar Schlenk hat gemeinsam mit dem Jungunternehmer Julian Leitloff ein Buch geschrieben mit dem Titel „Keinhorn – Was es wirklich heißt, ein Start-up zu gründen“. Erschienen und bestellbar ist’s gleich hier bei Campus.

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing